Guardians of the Galaxy Vol. 2 - Sylvester Stallone mit dabei + haufenweise weitere Infos zu dem Film

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Guardians of the Galaxy
    All diejenigen, die es kaum erwarten können, dass am 27. April 2017 Guardians of the Galaxy Vol 2 in den deutschen Kinos startet, dürfen sich freuen: 'Marvel Studios' hat auf der Comic Con in San Diego zahlreiche neue Details zu dem Film verraten. Wir haben für euch nachfolgend die wichtigsten - denkt vor dem Lesen daran, dass hier leichte Spoiler enthalten sind:
    • Zunächst einmal, und dies dürfte die interessanteste Information sein, wurde Kurt Russells Rolle der Comicverfilmung offenbart: Er wird Ego, Star-Lords Vater, mimen. Ego ist in den Comics ein lebendiger Planet (für ein besseres Verständnis sei diese Seite empfohlen). Damit die Vatergeschichte auch funktioniert, wird Ego aber auch irgendwie humanoid sein. Das klingt ziemlich abgefahren, aber in der Welt von Guardians of the Galaxy ist halt vieles möglich. Regisseur James Gunn hat versprochen, dass im Film alles erklärt werde
    • Elizabeth Debicki wird Ayesha/Kismet mimen
    • der Film spielt einige Monate nach dem ersten
    • Yondu wird eine Finne auf seinem Kopf haben
    • Nebulas Rolle wird hier wesentlich größer ausfallen
    • Mantis hat ihr Leben mit Ego verbracht, bevor sie zu den Guardians stieß
    • Kurt Russells Co-Star aus "Tango & Cash", Sylvester Stallone, wird ebenfalls eine Rolle in Guardians of the Galaxy Vol 2 haben. Details zu der Rolle gibt es aber bislang nicht
    • Chris Sullivan spielt einen Charakter namens Taserface

    Darüber hinaus wurde das neue, sehr retrolastige Logo vorgestellt:




    Das Drehbuch stammt erneut aus der Feder von Kreativkopf James Gunn („Guardians of the Galaxy“, „Slither“), der auch wieder die Regie übernimmt.

    Zusammen mit ihm kehren sämtliche Hauptdarsteller des ersten Teils zurück, darunter Chris Pratt („Jurassic World”) als Peter Quill alias Star-Lord, Zoe Saldana („Star Trek Into Darkness”) als Gamora, Dave Bautista („James Bond 007 – Spectre”) als Drax, Vin Diesel („Fast & Furious 7”) und Bradley Cooper („Joy: Alles außer gewöhnlich”) als Originalstimmen von Baumwesen Groot und Waschbär Rocket, Michael Rooker („Jumper”) als Yondu, Karen Gillan („The Big Short”) als Nebula und Sean Gunn („Gilmore Girls”) als Kraglin. Neu im Darsteller-Ensemble sind Pom Klementieff („Oldboy”), Elizabeth Debicki („Der große Gatsby,” „Everest”), Chris Sullivan („The Knick,” „The Drop – Bargeld”) und Kurt Russell („The Hateful Eight,” „Fast & Furious 7”).

    2.047 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden