US Kinocharts - Jason Bourne is back, Bad Moms startet ebenfalls sehr gut, Nerve solide

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Jason Bourne.jpg
    Nach nur einer Woche gibt es einen Führungswechsel an der Spitze der US-Kinocharts. Jason Bourne löst Star Trek Beyond ab. Mit 60 Mio. Dollar meldet sich Matt Damon nach neun Jahren Pause (und einem quasi Spin-Off mit Jeremy Renner) zurück. Bei einem Budget von 120 Mio. Dollar ein recht gutes Ergebnis und der zweitbeste Start der Reihe.

    Das 185 Mio. Dollar teure Sci-Fi-Spektakel Star Trek Beyond rutscht derweil mit 24 Mio. Dollar auf den zweiten Platz und steht bisher bei 105,7 Mio. Dollar. Die Vorgänger 2009 und 2013 hatten nach den ersten zehn Tagen bereits 147 bzw. 147 Mio. Dollar eingespielt. Die Komödie Bad Moms startet mit einem wirklich guten Ergebnis von 23,4 Mio. Dollar auf dem dritten Platz, bisher ein voller Erfolg für Mila Kunis, Kristen Bell, Christina Applegate, Jada Pinkett Smith und Kathryn Hahn, da das Budget bei nur 20 Mio. Dollar lag.

    'Illumination Entertainment' stehen mit ihrem neuen Animationsfilm Pets mit weiteren 18,3 Mio. Dollar auf dem vierten Platz. Bei einem Budget von "nur" 75 Mio. Dollar steht der Film ganz knapp vor der 300 Mio. Dollar Marke in den USA. [/b]Der Horrorfilm Lights Out schaffte einen beeindruckenenden Start und schafft auch mit 10.8 Mio. Dollar ein tolles zweites Wochenende. David F. Sandberg hat seinen eigenen Youtube-Kurzfilm mit James Wan als Produzent ins Kino gebracht und konnte das Budget von nur 4,9 Mio. Dollar nach nur zehn Tagen fast neun Mal wieder einspielen!

    Auf dem sechsten Platz steht mit weiteren 10,5 Mio. Dollar Ice Age: Kollision voraus. Bei einem Budget von 105 Mio. Dollar steht der Animationsfilm bei nur 42,9 Mio. Dollar, also ein gemeiner Flop. Wie jedoch immer bei Ice Age, wird dem Film das internationale Ergebnis den Arsch retten, denn außerhalb der USA wurden bereits 211 Mio. Dollar eingespielt. Ein Erfolg, jedoch nur ein Bruchteil von dem, was die Vorgänger eingespielt haben. Auf dem siebten Rang folgt das Ghostbusters-Reboot. Mit 9,8 Mio. Dollar am dritten Wochenende steht das 144 Mio. Dollar teure Reboot bei 106,2 Mio. Dollar.

    Der innovative Thriller Nerve mit Dave Franco und Emma Roberts in den Hauptrollen steht mit 9 Mio. Dollar am reinen Wochenende und 15,1 Mio. Dollar seit Mittwoch neu auf dem achten Platz. Die 'Pixar'-Fortsetzung Findet Dorie steht auf dem neunten Platz mit weiteren 4,2 Mio. Dollar und insgesamt 469 Mio. Dollar und ist nicht nur auf Platz 8 der umsatzstärksten Filme aller Zeiten, sondern ist er der erfolgreichste Animationsfilm aller Zeiten in den USA. Auf dem zehnten Platz folgt die Geschichte des Erwachsenen Tarzans von Regisseur David Yates. The Legend of Tarzan mit Alexander Skarsgård in der titelgebenden Hauptrolle sowie Samuel L. Jackson, Margot Robbie und Bösewicht Christoph Waltz mit 2,4 Mio. Dollar am vierten Wochenende. Mit 121,9 Mio. Dollar ist der 180 Mio. Dollar teure Film noch weit davon entfernt, ein Erfolg zu werden, aber 'Warner Bros.' hatte mit noch schlechteren Ergbnissen gerechnet.

    1.350 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden