Mortdecai: Der Teilzeitgauner - Mega-Flop an den Kinokassen für Johnny Depp

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mortdecai
    Sind die Zeiten von Johnny Depp vorbei? Ist er in letzter Zeit zu exzentrisch oder interessiert die Leute nur noch ein neuer "Fluch der Karibik"-Teil? Wer weiß, wer weiß, fest steht jedenfalls, dass zur Zeit jeder seiner Filme an den Kinokassen untergeht und sich dank extrem hoher Budgets sogar als Flop bezeichnen muss. Sein neuer Film Mortdecai: Der Teilzeitgauner ist jetzt ebenfalls an den Kinokassen Baden gegangen. Während in Deutschland immerhin inklusive von Previews 125.000 Besucher gezählt werden konnten, spielte der Spaß in den USA lediglich 4,1 Mio. Dollar ein, was nicht nur sein schlechtester breiter Start seit 1999 ist (wo das Geld jedoch noch mehr wert war), sondern dank eines 60 Mio. Dollar Budgets ein totaler Flop. Auch im UK und Frankreich ist der Film nicht gut gestartet, genaue Zahlen fehlen jedoch noch, aber es ist bezeichnend, dass der Film in USA, UK, Deutschland, Frankreich, Polen und ungefähr 10 weiteren kleinen Märkten lediglich knapp über 9 Mio. Dollar eingespielt hat.

    Hier der Trailer:


    Story: Charlie Mortdecai (Johnny Depp) ist in Geldnot. Der einfallsreiche Kunsthändler und Lebemann steckt bis zu seinen aristokratischen Ohren in Schulden und muss in weniger als einer Woche satte acht Millionen Pfund auftreiben – wenn er das Familienanwesen auf dem Land und mit ihm seine luxuriöse Gattin Johanna (Gywneth Paltrow) nicht verlieren möchte. Er wittert seine Chance, als ein bekanntes Goya-Gemälde unter mysteriösen Umständen verschwindet – mit der dafür ausgesetzten Belohnung wären mit einem Schlag alle Sorgen vergessen. Gemeinsam mit seinem treuen Diener (Paul Bettany) begibt sich Mortdecai auf einen rasanten Wettlauf um den Globus. Zwischen London, Moskau und Los Angeles muss er es mit einem rücksichtslosen russischen Oligarchen, einem international gesuchten Terroristen sowie einem habgierigen amerikanischen Milliardär und dessen nymphomanischer Tochter (Olivia Munn) aufnehmen. Und er muss vor allem immer ein Auge auf seinen großen Rivalen aus Schulzeiten haben, den ambitionierten Inspektor Alistair Martland vom MI5 (Ewan McGregor), der neben dem Kriminalfall auch großes Interesse an Mortdecais Gattin Johanna hegt...

    2.053 mal gelesen

Kommentare 1

  • Benutzer-Avatarbild

    takahara71 -

    Into the Woods war aber kein Flop......eher das Gegenteil.

    • Benutzer-Avatarbild

      svenjacobs1 -

      Da war er aber nur als Nebenrolle unterwegs. Wohl kaum einer hat den Film wegen Depp gesehen!