Thor: Ragnarok - Mark Ruffalo hat die Dreharbeiten bereits beendet

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Thor.jpg
    "Had such a great good fun time making this movie" - dies sind die Worte, die Mark Ruffalo wählt, um sich bei dem Thor: Ragnarok-Team für die tolle Drehzeit zu bedanken. Zwar begannen die Dreharbeiten erst vor rund einem Monat an der australischen Gold Coast und es sind noch weitere Monate geplant, doch ist Ruffalo bereits fertig mit seiner Arbeit. Dies lässt vielleicht die Frage aufkommen, wie groß seine Rolle in Thor: Ragnarok wirklich ausfällt - allerdings muss man auch bedenken, dass der von ihm gespielte Hulk auch viel CGI beinhaltet, die Ruffalos Anwesenheit am Set nicht erfordert. Seine physische Präsenz ist eigentlich nur für Bruce Banner wirklich notwendig. Grund zur Sorge, seine Rolle könne zu klein ausfallen, muss also nicht bestehen.



    Selbstverständlich wird wieder Chris Hemsworth als Donnergott Thor zu sehen sein. Auch Tom Hiddleston als Loki und Jaimie Alexander als Lady Sif werden in ihren bekannten Rollen zurückkehren. Hel wird indes von Cate Blanchett verkörpert, während Tessa Thompson in die Rolle der Valkyrie schlüpft. Karl Urban soll hingegen Skurge mimen, der auch als Executioner bekannt ist. Jeff Goldblum wird als Grandmaster, auch bekannt als En Dwi Gast, zu sehen sein. Idris Elba spielt wieder Heimdall.

    Das Drehbuch stammt von Stephany Folsom, Craig Kyle, Eric Pearson und Christopher Yost, die Regie übernimmt diesmal Taika Waititi. Die Dreharbeiten sollen noch bis Oktober diesen Jahres stattfinden, US-Kinostart ist am 3. November 2017.

    975 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden