Rogue One: A Star Wars Story - C2-B5 ist der neue imperiale Droide

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Rogue One - A Star Wars Story.jpg
    Droiden gehören wie Star Wars wie das Kehrblech zum Besen. In den ersten beiden Trilogien waren es R2-D2 und C3PO, die sich auf ihre liebenswerte Art und Weise auch mal in den Vordergrund rückten, bei "Star Wars: Das Erwachen der Macht" bekamen viele wegen BB-8 Herzchen in den Augen. Was also ist mit Rogue One: A Star Wars Story? Ja, auch hier wird es einen Droiden geben, und zwar keinen bereits bekannten, sondern einen neuen: C2-B5 heißt die Blechbüchse und sieht R2-D2 extrem ähnlich, beziehungsweise könnte er als dieser mit schwarzem Anstrich durchgehen. Ganz unüblich, dass sich die Droiden ähnlich sehen, ist es nicht, denn sowohl R2-D2 als auch C2-B5 gehören der Astromech-Familie der Droiden an, die insbesondere für Wartungsarbeiten genutzt werden. Auch BB-8 gehört zu dieser Familie, bei ihm handelt es sich jedoch um ein neueres Modell, spielt "Das Erwachen der Macht" auch einige Jahre später.

    C2-B5 wird jedoch ein Droide des Imperiums sein und somit für die "Bösen" arbeiten, so dass der schwarze Anstrich durchaus auch sein damit suggeriertes Klischee erfüllt. Das Imperium löscht regelmäßig die Speicher seiner Droiden, um die Dienstbarkeit und Unterwürfigkeit sicherzustellen.




    In Rogue One: A Star Wars Story wird eine Geschichte erzählt, dessen Ausgang man bereits kennt: Eine Gruppe von Rebellen versucht, an die Pläne des Todessterns zu kommen, die später bekanntlich in die Hände von Prinzessin Leia in Episode IV fallen.

    Für die Regie zeichnet diesmal nicht "Episode VII"-Regisseur JJ Abrams verantwortlich, sondern Gareth Edwards ("Monsters", "Godzilla"). In den Hauptrollen sind Felicity Jones, Diego Luna, Ben Mendelsohn, Donnie Yen, Jiang Wen, Forest Whitaker, Mads Mikkelsen, Alan Tudyk und Riz Ahmed zu sehen.

    883 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden