The Batman - Batmans Standalone-Film spielt nicht ausschließlich in Arkham Asylum

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Batman.jpg
    Im Juli kursierte das Gerücht, dass Batmans nächster Standalone-Film The Batman in Arkham Asylum spielen soll. Das Gerücht besagte, dass Batman selbst in Arkham inhaftiert sei, allerdings nannte es keinen Grund dafür. Das Gerücht bot jedoch dahingehend eine Menge Potenzial, denn Batman würde es dann gleich mit mehreren Schurken zu tun bekommen. Allerdings könnten dies auch ein paar Bösewichte zuviel sein und der Film könnte schnell überladen sein. Zudem stellt sich die Frage, was noch danach kommen soll, wenn man viele Gegner direkt im ersten Standalone-Film verschießt.

    Wie dem auch sei, Filmjournalist Umberto Gonzalez von 'The Wrap' hat jetzt erfahren, dass das Gerücht sowieso so nicht ganz stimmt:



    Gonzalez' Wortwahl bedeutet nicht, dass Arkham überhaupt nicht zu sehen sein wird, sondern dass nicht der gesamte Film dort spielen wird. Dafür wird sicherlich auch Gotham City involviert sein. Die Frage ist nach wie vor, wieviele Schurken man grundsätzlich in dem Film unterbringen will - bislang ist lediglich Joe Manganiello offiziell als Deathstroke bestätigt, weitere Namen sind noch nicht gefallen. Vielleicht sollte man es auch nicht übertreiben, schließlich gibt es viele Beispiele, die zeigen, dass zuviele Gegner auf einmal eher schädlich sind (zum Beispiel "Spider-Man 3").

    Aber man wird abwarten müssen, wieviel Richtigkeit diese ganzen Gerüchte überhaupt haben.

    Momentan schreiben Geoff Johns und Ben Affleck das Drehbuch für The Batman; Affleck wird in dem Film darüber hinaus als Bruce Wayne/Batman zu sehen sein und auch noch Regie führen.

    1.481 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden