Krypton - Superman Prequel-Serie von David S. Goyer in Planung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Krypton
    Mit Man of Steel bekam die Rolle rund um Superman wieder neuen Schwung und wurde im vergangenen Jahr zu einem großen Kino-Erlebnis. Einer der entscheidenden Sequenzen des Blockbusters war die Eröffnungszene, bei der Comic-Fans einen großen Einblick in das Geschehen auf dem Planeten Krypton erhielten. Hier stand Schauspieler Russell Crowe als Vater des zukünftigen Superhelden im Fokus, der einer großen Bedrohung gegenüber stand. Besagte Szene diente als Inspiration für eine neue Idee im Serien-Business. Denn Regisseur David S. Goyer plant eine TV-Serie, die auf dem weit entfernten Heimatplaneten des umhangtragenden Helden spielen soll. Das besondere ist allerdings, dass auf die Anwesenheit Supermans und seiner Eltern verzichtet wird. Denn Krypton, so der Arbeitstitel der anstehenden Serie, setzt den Großvater in den Fokus und erzählt dessen Erlebnisse, die auf dem gleichnamigen Planeten geschehen.

    Noch steht Krypton ganz am Anfang seiner Schaffensphase, was bedeutet, dass noch kein Drehbuch geschrieben wurde oder sonstige Inhalte in Stein gemeißelt wurden. Dennoch ist bereits bekannt, dass die Serie auf dem US-Sender SyFy ausgestrahlt werden soll und sich sehr stark an der aktuell laufenden Serie Gotham orientieren wird. Ein Datum zum Auftakt des neuen TV-Spektakels steht damit ebenfalls noch weit in den Sternen, weswegen eine Ausstrahlung im Jahre 2016 realistisch erscheint. Im selben Jahr werden wir Superman als Gegenspieler zu Batman sehen, wenn Batman v Superman: Dawn of Justice auf der großen Leinwand erscheint und die Abenteuer von Clark Cent alias Kal-El weitererzählt.

    1.021 mal gelesen

Kommentare 2