Doctor Strange - Herbst-Starttermin wegen Benedict Cumberbatch

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Doctor Strange.jpg
    In schon wenigen Wochen, nämlich am 27. Oktober 2016, startet in Deutschland Doctor Strange in den Kinos. Die Comicverfilmung ergänzt das 'Marvel Cinematic Universe' um einen weiteren Charakter und manch einer wird sich vielleicht schon über den ungewöhnlichen Starttermin gewundert haben, schließlich starten die 'Marvel'-Streifen vornehmlich im Sommer. Ursprünglich sollte auch Doctor Strange im Sommer anlaufen, doch haben einige Umstände dazu geführt, dass der Film verschoben werden musste:

    Regisseur Scott Derrickson war sehr davon überzeugt, dass Benedict Cumberbatch die Idealbesetzung des Doctor Strange ist. Allerdings hatte sich Cumberbatch bereits verpflichtet, für drei Monate im Herbst 2015 am Barbican Theatre in London den Hamlet zu spielen. Absagen konnte er hier nicht mehr. So also traf sich Derrickson mit einigen anderen Darstellern, darunter Joaquin Phoenix, Jared Leto und Ryan Gosling, die alle für die Rolle des Magiers in Frage kamen. Doch letztlich war es dann Produzent Kevin Feige, der das 'MCU' steuert, der sagte: "Es muss Benedict sein".

    Zu dem Zeitpunkt ging Cumberbatch schon davon aus, dass er aus dem Rennen war, doch man war bei 'Marvel' so davon überzeugt, dass er der Richtige für den Job ist, dass man den Sommer-Start auf den Herbst verschoben hat.

    "Das war das größte Kompliment, das sie mir machen konnten. Es hat mich motiviert, ihren Glauben an mich zu erfüllen."




    An Cumberbatchs Seite spielen u.a. der Oscar-nominierte Chiwetel Ejiofor ("12 Years A Slave", "Der Marsianer – Rettet Mark Watney"), Rachel McAdams ("Sherlock Holmes", "A Most Wanted Man"), der Golden-Globe-nominierte Michael Stuhlbarg ("A Serious Man", "Steve Jobs") sowie der dänische Schauspieler Mads Mikkelsen ("Casino Royale", "Hannibal") und Oscar-Preisträgerin Tilda Swinton ("Grand Budapest Hotel", "Only Lovers Left Alive").

    Hinter der Kamera steht Regisseur Scott Derrickson ein Marvel-erfahrenes Kreativteam zur Seite, darunter Kameramann Ben Davis ("Avengers: Age Of Ultron", "Guardians Of The Galaxy"), Set Designer Charles Wood, die Oscar-prämierte Kostümdesignerin Alexandra Byrne, Cutter Wyatt Smith und Visual Effects Supervisor Stephane Ceretti. Produzent ist Kevin Feige.

    Quelle: Empire

    1.248 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden