La La Land - Unsere Kritik zum Musical-Hit mit Gosling und Stone

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • La La Land.jpg
    La La Land gewann vor gut einer Woche den Publikumspreis beim Toronto International Film Festival und ist einer der heißesten Kandidaten für die kommende Oscarverleihung. Ist der Hype gerechtfertigt? Wir haben Damien Chazelles ("Whiplash") Muscial mit Ryan Gosling und Emma Stone in den Hauptrollen bereits gesehen und versucht, die Frage für Euch zu beantworten. Hier geht es zur Kritik.

    La La Land
    startet am 15. Dezember 2016 in den deutschen Kinos.

    Inhalt:
    Die leidenschaftliche Schauspielerin Mia (Emma Stone) und der charismatische Jazzmusiker Sebastian (Ryan Gosling) suchen das große Glück in Los Angeles. Sie halten sich mit Nebenjobs über Wasser und nachdem sich ihre Wege zufällig kreuzen, verlieben sie sich Hals über Kopf ineinander. Gemeinsam schmieden sie Pläne für ihre Zukunft auf der Bühne und genießen den Zauber der jungen Liebe in „La La Land“ – der Stadt der Träume. Doch schon bald müssen Mia und Sebastian einsehen, dass sie Opfer bringen müssen um ihren Träumen näher zu kommen. Kann ihre Beziehung diesem Druck standhalten?

    346 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden