Nur Gott kann mich richten – Neuer Streifen von Chiko-Regisseur Özgür Yildirim

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nur_Gott_kann_mich_retten.jpg
    Nach seinem erfolgreichen Debüt Chiko inszeniert Regisseur und Drehbuchautor Özgür Yildirim erneut einen intensiven Gangsterfilm fürs Kino. Nur Gott kann mich richten ist im Frankfurter Gangstermilieu angesiedelt und soll authentisch und aufwühlend die Härte der Straße reflektieren. Die Dreharbeiten finden bis Ende Oktober in Hessen und Hamburg statt. Produzenten sind Christian Becker und Hauptdarsteller Moritz Bleibtreu. Weitere Rollen übernehmen die Darsteller Kida Khodr Ramadan, Edin Hasanovic, Birgit Minichmayr, Peter Simonischek, Franziska Wulf und Alexandra Maria Lara.

    Kurzinhalt: Vor Jahren hat Ricky (Moritz Bleibtreu) nach einem missglückten Überfall für seinen Bruder Rafael (Edin Hasanovic) und Kumpel Latif (Kida Khodr Ramadan) den Kopf hingehalten. Latif möchte sich auf ganz besondere Weise bei Ricky für seine Zeit im Knast erkenntlich zeigen: Er bietet ihm ein scheinbar sicheres letztes Ding an, mit Aussicht auf viel Geld. Nach anfänglichem Zögern schlägt Ricky ein und holt auch seinen Bruder Rafael an Bord. Alles läuft reibungslos, bis die Polizistin Diana (Birgit Minichmayr) auftaucht und die Pläne der Jungs durchkreuzt. Ein nervenaufreibendes Katz-und-Maus-Spiel setzt sich in Gang, das sie alle in den Abgrund zu reißen droht.

    Nur Gott kann mich richten ist eine Produktion der Rat Pack Filmproduktion und der Paloma Film in Co-Produktion mit Özgür Yildirim und der Constantin Film Produktion und kommt am 7. September 2017 in die deutschen Kinos.


    Quelle: Constantin

    519 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden