Uncharted - Shawn Levy wird die Videospielverfilmung inszenieren

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Uncharted
    Die geplante Verfilmung von Uncharted hat bereits einige Rückschläge einstecken müssen: Schon einige Regisseure sollten den Film inszenieren, darunter David O. Russell, Neil Burger und Seth Gordon. Zuletzt hatte Joe Carnahan ("The Grey") die Arbeit an dem Drehbuch aufgenommen, allerdings auch nahezu gleichzeitig für den Regieposten bei "Bad Boys For Life" unterschrieben, so dass es als unwahrscheinlich galt, dass er auch noch die Inszenierung an Uncharted zusätzlich übernehmen könnte. Nachdem 'Sony' den geplanten US-Kinostart am 30. Juni 2017 ersatzlos gestrichen hat, hoffte man, dass man darauf warten würde, bis Carnahan auch für diesen Job zur Verfügung steht.

    Offenbar ist es aber nicht der Fall, dass Carnahan Uncharted inszenieren wird, denn wie jetzt bekannt wurde, wird sich Shawn Levy dieser Aufgabe annehmen. Levy ist insbesondere durch seine Arbeit als Produzent und Regisseur der erfolgreichen 'Netflix'-Serie "Stranger Things" bekannt, überdies ist er der Produzent des SciFi-Thrillers "Arrival" von Denis Villeneuve mit Amy Adams und Jeremy Renner in den beiden Hauptrollen. Zu seinen weiteren Regiearbeiten gehören "Nachts im Museum", "Real Steel" und "Voll verheiratet".

    Ursprünglich sollte der Film bereits im Sommer 2016 in den Kinos erscheinen, auch der Termin im Juni 2017 ist mehr als unrealistisch, so sehr man sich nun auch beeilen würde. Immerhin nimmt Uncharted jetzt mehr und mehr Form an und die Fans dürfen hoffen, dass es bald weitere Neuigkeiten - vielleicht auch in Form eines neuen Startdatums, das 'Sony' festlegt - gibt.

    Quelle: Deadline

    871 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden