Rogue One: A Star Wars Story - Toller Kinostart, aber weit hinter Episode VII

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Rogue One - A Star Wars Story.jpg
    Es wird wohl niemand ein Ergebnis in den Regionen von Episode VII: The Force Awakens erwartet haben und so ist Rogue One: A Star Wars Story am vergangenen Wochenende erwartungsgemäß prächtig, aber weit hinter Episode VII gestartet. In den USA gab es 155 Mio. Dollar in den ersten drei Tagen, Episode VII brachte es vor genau einem Jahr auf sensationelle 248 Mio. Dollar und schaffte damit den erfolgreichsten Start aller Zeiten. Rogue One hat immerhin das zwölftbeste Startwochenende aller Zeiten geschafft.

    Auch in Deutschland sieht es nicht anders aus. Knapp 1,005 Mio. Besucher reichen locker für den besten Start des Jahres, sind aber Welten entfernt von den 2,14 Mio. Besuchern zum Start für Episode VII. Weltweit gesehen sind die Zahlen sogar noch weiter auseinander. Hier steht ein Startwochenende von 529 Mio. Dollar für Episode VII gegenüber 290 Mio. Dollar für Rogue One. Wie dem auch sei, damit hat wohl jeder gerechnet, aber die Zahlen braucht man nicht schlechtreden: Rogue One: A Star Wars Story ist ein voller Erfolg!

    In Rogue One: A Star Wars Story wird eine Geschichte erzählt, dessen Ausgang man bereits kennt: Eine Gruppe von Rebellen versucht, an die Pläne des Todessterns zu kommen, die später bekanntlich in die Hände von Prinzessin Leia in Episode IV fallen.

    Für die Regie zeichnet diesmal nicht "Episode VII"-Regisseur J.J. Abrams verantwortlich, sondern Gareth Edwards ("Monsters", "Godzilla"). In den Hauptrollen sind Felicity Jones, Diego Luna, Ben Mendelsohn, Donnie Yen, Jiang Wen, Forest Whitaker, Mads Mikkelsen, Alan Tudyk und Riz Ahmed zu sehen.

    Undere Kritiken: HIER KLICKEN und/oder unten gucken!

    2.162 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden