True Story - Warten angesagt: Kinostart zum Thriller-Drama mit Jonah Hill und James Franco nach hinten verlegt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • True Story
    Während James Franco zur Zeit etwas abdreht, versucht Jonah Hill mit seriöseren Projekten auf sich aufmerksam zu machen. Da verwundert die Tatsache, die die neue Zusammenarbeit der zwei Schauspieler gar ein autobiografisches Drama mit Thrillerelementen ist. True Story basiert auf dem Leben des Reporters Michael Finkel, der hinter der Geschichte her ist, wieso ein Mörder sich mit seiner Identität ins Ausland abgesetzt hat. Wenn ihr den ersten Trailer sehen möchtet, dann könnt ihr das gerne weiter unten in dieser News machen. Das muss dann wohl auch erst einmal reichen, denn der deutsche Kinostart wurde num um knapp vier Monate nach hinten verlegt; Von Anfang Mai auf den 28. August 2015. Für die Regie zeichnet sich Rupert Goold verantwortlich und bringt damit sein Debüt auf die große Leinwand. Neben Hill und Franco werden noch Felicity Jones und Gretchen Mol in weiteren Rollen zu sehen sein.

    Story: Michael Finkel ist ein angesehener Journalist für die New York Times, doch als er einen Artikel mit erfundenen Begebenheiten aufbauscht, bedeutet dies das plötzlich das Ende seiner Karriere. Gleichzeitig wird Longo für die Ermordung seiner Familie gesucht und schließlich unter Finkels Namen im Ausland gefunden. Als Finkel nach Longos Verhaftung davon erfährt, wittert er eine Story, die seine Karriere retten kann – und die nur er erzählen kann: Warum nahm Longo ausgerechnet seinen Namen an? Wie sich herausstellt, verfolgt Longo einen Plan, und die Geschichte wird für Finkel gefährlicher, als er zu glauben gewagt hätte.

    760 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden