Justice League - Jesse Eisenberg und Connie Nielsen auch mit dabei

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Justice League_NEU.jpg
    Ende Mai deutete Jesse Eisenberg ("The Social Network") an, dass er die Rolle des Lex Luthor, die er in "Batman v Superman: Dawn of Justice" verkörperte, auch in Justice League spielen könnte. Mittlerweile ist sein Mitwirken ganz offiziell seitens 'Warner Bros' bestätigt worden.

    Auch Connie Nielsen ("Gladiator") wird in Justice League zu sehen sein. Nielsen wird ihre Rolle als Queen Hippolyta aus "Wonder Woman", welcher im Sommer 2017 erscheint, wiederaufnehmen.

    Zuletzt wurde bekannt, dass Ciaran Hinds ("Game of Thrones) die Rolle des Bösewichts Steppenwolf übernehmen wird.

    In Justice League werden wir bekannterweise erneut das Dreiergespann aus "Batman v. Superman: Dawn of Justice" - also Ben Affleck als Batman, Henry Cavill als Superman und Gal Gadot als Wonder Woman - zu sehen bekommen.

    Als weitere Superhelden werden noch Aquaman (Jason Momoa), Cyborg (Ray Fisher), The Flash (Ezra Miller), Mera (Amber Heard) und Willem Dafoe als Nuidis Vulko mit von der Partie sein. Als weitere Darsteller wirken noch Amy Adams (Lois Lane), J.K. Simmons (Commissioner Gordon), Jeremy Irons (Butler Alfred) und Diane Lane (Martha Kent) mit.

    Die Regie von Justice League übernahm Zack Snyder, der bereits "Man of Steel" und "Batman v. Superman: Dawn of Justice" inszenierte. Das Drehbuch stammt von Chris Terrio ("Argo", "Batman v Superman: Dawn of Justice").

    Justice League kommt am 17. November 2017 in die Kinos.

    Quelle: Variety

    2.131 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden