Bond 25 - Neal Purvis und Robert Wade sollen das Drehbuch schreiben

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • James Bond
    Ende 2015 erschien der letzte James Bond-Film "Spectre" in den Kinos. Seitdem dreht sich die Bond-Welt vor allem um die Frage, ob Daniel Craig noch einmal als Doppelnull auf die Leinwand zurückkehrt. Man weiß es bis heute nicht.

    Doch gibt es auch noch weitere Problematiken für den nächsten Film: Dieser hat bislang nicht nur keinen Hauptdarsteller, sondern auch noch keinen Regisseur, nachdem sich Sam Mendes nach seinen Inszenierungen zu "Skyfall" und "Spectre" anderen Filmen widmen möchte. Ein Startdatum gibt es für den Film auch noch nicht.

    Aber es könnte dennoch vorwärts gehen, denn Baz Bamigboye von der 'Daily Mail' möchte erfahren haben, dass Neal Purvis und Robert Wade ihre Verträge unterschrieben haben, das Drehbuch des nächsten Bond-Abenteuers zu verfassen. Die beiden sind nicht die allerschlechteste Wahl, haben sie bereits einiges an 007-Erfahrung vorzuweisen, waren sie auch an den Drehbüchern zu "Spectre", "Skyfall", "Ein Quantum Trost", "Casino Royale", "Stirb an einem anderen Tag" und "Die Welt ist nicht genug" beteiligt.

    Was Daniel Craigs Involvierung angeht, so äußert Bamigboye, dass dieser noch immer abwägt, ob er noch einmal die Lizenz zum Töten erhalten möchte oder nicht.



    856 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden