Maniac Cop - Grünes Licht für das von Nicolas Winding Refn produzierte Remake

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Studionews
    1988 erschien William Lustigs Action-Horrorfilm Maniac Cop. Jetzt, fast 30 Jahre später, soll es ein Remake des Films geben. Als Produzent wird Lene Børglum gemeinsam mit Nicolas Winding Refn ("Drive") fungieren. Refn hat darüber hinaus auch mit Ed Brubaker ("The Return of the First Avenger") das Drehbuch verfasst, basierend auf Larry Cohens Drehbuch des Originalfilms. William Lustig, Regisseur des Films von 1988, wird mit Refn zudem als Creative Producer involviert sein.

    Refn wird jedoch nicht auch noch als Regisseur tätig sein, dies übernimmt John Hyams ("Universal Soldier: Day of Reckoning"). Produzent Børglum dazu: "Der Grund, weshalb wir mit John Hyams arbeiten wollten, ist, weil wir seinen visuellen Stil lieben, und seine Fähigkeit, bei niedrigem Budget ziemlich gut zu arbeiten."

    Den internationalen Vertrieb übernimmt 'Wild Bunch', worüber bereits auch schon Refns "Only God Forgives" und "The Neon Demon" abgewickelt wurde.

    Die Dreharbeiten sollen diesen Sommer in Los Angeles starten.

    Das Remake wird in der gegenwärtigen Zeit spielen und von einer Polizistin handeln, die mehrere Morde aus vermeintlichen Polizeikreisen untersucht. Maniac Cop werde kein reiner Horrorfilm, sondern eher ein zeitgenössischer, realistischer Actionthriller, erklärte Børglum.

    Die Castings haben bereits begonnen.

    Quelle: Variety

    801 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden