Tomb Raider - Deutscher Kinostart & Kurzinhalt zum Reboot bekannt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tomb Raider (2018).jpg
    Am vergangenen Montag gab es die ersten Bilder zum Tomb Raider Film-Reboot zu bestaunen, jetzt legt 'Warner Bros. Pictures' nach: Neben dem deutschen Kinostart gibt es jetzt auch den offiziellen Kurzinhalt zum Film, in dem die junge, resolute Lara Croft auszieht, eine weltberühmte Grabräuberin zu werden. Die Hauptrolle als toughe Heldin übernimmt Alicia Vikander („Ex Machina“, „The Danish Girl“) unter der Regie von Roar Uthaug („The Wave – Die Todeswelle“). Weitere Hauptrollen spielen Dominic West („Money Monster“, „300“) als Lara's Vater, Walton Goggins („The Hateful Eight“, „Django Unchained“) und Daniel Wu (AMC-Serie „Into the Badlands“).

    Die Dreharbeiten begannen kurz nach dem 20. Jubiläum der äußerst beliebten Videospiel-Reihe von 'Square Enix', 'Crystal Dynamics' und 'Eidos Montreal. Regisseur Roar Uthaug verfilmt das Drehbuch von Geneva Robertson-Dworet an Schauplätzen in Südafrika und Großbritannien. Zum kreativen Team gehören Kameramann George Richmond („Mission: Impossible – Rogue Nation“), Produktionsdesigner Gary Freeman („Maleficent – Die dunkle Fee“), Cutter Stuart Baird („Skyfall“, „Gorillas im Nebel“) und Kostümdesigner Tim Wonsik (Hauptkostüme zu „Guardians of the Galaxy“, „The Return of the First Avenger“). Tomb Raider startet am 15. März 2018 im Verleih von 'Warner Bros. Pictures Germany' in den deutschen Kinos.

    Kurzinhalt:Lara Croft ist die leidenschaftlich emanzipierte Tochter eines exzentrischen Abenteurers, der spurlos verschwunden ist, als sie noch ein kleines Mädchen war. Inzwischen ist Lara erwachsen, aber ihr fehlt ein klares Lebensziel – eher unmotiviert brettert sie als Fahrradkurierin durch die Straßen der Trendviertel von East London – zum Leben reicht das kaum. An der Uni hat sie sich zwar eingeschrieben, aber die Hörsäle meidet sie. Sie will sich ihren eigenen Weg suchen und lehnt daher auch die Leitung des globalen väterlichen Konzerns ebenso strikt ab, wie sie sich weigert, an seinen Tod zu glauben. Mittlerweile sind allerdings sieben Jahre vergangen, und man legt Lara nahe, sich allmählich mit der Realität abzufinden. Doch irgendetwas – Lara begreift es selbst nicht – treibt sie dazu, endlich herauszufinden, was ihrem Vater eigentlich passiert ist.

    Als Lara alle Brücken hinter sich abbricht, handelt sie bewusst auch gegen den letzten Willen ihres Vaters. Ihre Suche beginnt dort, wo er zuletzt gesehen wurde: in dem legendären Grabmal auf einer mythischen Insel, die sich irgendwo vor der japanischen Küste befinden könnte. Doch Lara hat sich keine einfache Aufgabe vorgenommen: Allein schon die Reise in diese Region erweist sich als extrem gefährlich. Unversehens muss sie alles aufs Spiel setzen – sogar ihr Leben. Von einer Minute zur anderen verfügt sie über nichts außer ihrem scharfen Verstand, ihrem unverbrüchlichen Glauben und ihrem angeborenen Starrsinn. Doch reicht das, um auf dieser Reise ins Ungewisse über sich selbst hinauszuwachsen? Falls sie dieses haarsträubende Abenteuer überlebt, dann könnte sie mit einem Schlag berühmt werden. Denn nicht jeder darf sich Tomb Raider nennen.


    • Bild 1 von 3

      mittleres Bild

      Tomb Raider

      Tomb Raider (2018) © Warner Bros. Entertainment Inc.

    • Bild 2 von 3

      mittleres Bild

      Tomb Raider

      Tomb Raider (2018) © Warner Bros. Entertainment Inc.

    • Bild 3 von 3

      mittleres Bild

      Tomb Raider

      Tomb Raider (2018) © Warner Bros. Entertainment Inc.



    Quelle: Warner Bros. Pictures

    1.190 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden