Ant-Man and the Wasp - Regisseur Peyton Reed dementiert das Gerücht um Hawkeye

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ant-Man
    Vor zwei Tagen berichteten wir, dass es Gerüchte gibt, Jeremy Renner könnte als Hawkeye einen Auftritt in Ant-Man and the Wasp haben (mehr dazu hier). Es hieß, dass die Dreharbeiten zu "Avengers: Infinity War" und dem Sequel zu "Ant-Man" der Grund dafür seien, dass Renner nicht bei "Mission: Impossible 6" mitwirken könne. Über den Umfang seiner Rolle war hingegen nichts bekannt.

    Einige freuten sich, denn die Dynamik zwischen Hawkeye und Ant-Man stimmte schon in "The First Avenger: Civil War", wo sich beide bereits trafen. Man konnte hier also auf weitere witzige Momente in Ant-Man and the Wasp hoffen. Allerdings muss die Befürworter-Fraktion nun ganz stark sein, denn offenbar stimmt dieses Gerücht keineswegs - Regisseur Peyton Reed hat via 'Twitter' nun dementiert:



    Nun ist also die Frage, ob Reed vielleicht nicht von einer Überraschung ablenken möchte? Zunächst sollte man seine Aussage jedoch als wahr hinnehmen. Spätestens am 06. Juli 2018 wissen wir mehr, wenn Ant-Man and the Wasp in den US-amerikanischen Kinos startet.

    Für Ant-Man and the Wasp wurde zuletzt Michael Douglas bestätigt, der erneut als Hank Pym zu sehen sein wird. Selbstverständlich sind auch Paul Rudd als Scott Lang/Ant-Man, Evangeline Lilly als Hope van Dyne/The Wasp sowie Michael Peña als Luis mit dabei.

    846 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden