Stephen King's ES - Aus zwei mach drei: Nach Trailer-Rekord nun eine Trilogie geplant *UPDATE*

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ES - IT 2017.jpg
    Der erste Trailer zur Neuverfilmung von Stephen King's ES hat einen regelrechten Hype ausgelöst. Gestern berichteten wir ja bereits, dass der Teaser-Trailer zum Film mit über 197 Mio. Aufrufen in den ersten 24 Stunden einen neuen Rekord aufgestellt hat. Mit so einem doch deutlich hohen Interesse konnte niemand so wirklich rechnen. Zwar zählt das Buch zu einem der bekanntesten Werke von Stephen King, spricht aufgrund des Horror-Genres und dem angestrebten R-Rating aber eigentlich ein "nur" ein kleineres Publikum an. Das riesige Interesse ist natürlich auch den Verantwortlichen bei 'New Line Cinema' (produzierendem Studio) und 'Warner Bros.' (Verleih) nicht entgangen und so reibt man sich hinter verschlossenen Türen bereits die Hände: Wie 'Warner Bros.' heute nämlich via Pressemitteilung verkündete, wird es von ES mehr als eine Fortsetzung geben! Bisher war lediglich von einem Zweiteiler die Rede, vorausgesetzt der erste Teil wird ein Erfolg an den Kinokassen. Die unglaublich vielen Teaser-Trailer Aufrufe versprechen einen rekordverdächtigen Horror-Blockbuster. Und da man als vermeintlichen Blockbustern heutzutage gerne eine Trilogie bastelt, ereilt jetzt auch Stephen King's ES dieses Schicksal. Derzeit überlegt man sogar, den dritten Teil in zwei Filme zu aufzuteilen, also "ES III - Part 1" und "ES III - Teil 2". Hier ist man dann allerdings noch etwas zurückhaltender und möchte abwarten wie sich der erste Teil an den Kinokassen schlägt.

    Da kann man jetzt gut oder schlecht finden, noch wissen wir zu wenig über die neuen Pläne. So gerne wir jetzt alle gerne "Ausschlachtung", "Abzocke" oder "Sauerei" schreien würden, eine Trilogie hat auch durchaus seine Vorteile. So könnte man deutlich mehr Inhalt aus dem Buch verwirklichen und müsste weniger Abstriche machen. Vorstellbar wäre zum Beispiel mehr über die Vergangenheit von ES zu zeigen und auch deutlich mehr die einzelnen Hauptdarsteller zu beleuchten. Damit ist vor allem die im Buch so wichtige Beziehung zueinander gemeint, als Kinder mit dem Erwachsen werden klar zu kommen und als Erwachsene schließlich mit dem Tod zu auseinander zu setzen. Vorstellbar wären zum Beispiel (mehr) Flashback-Szenen, ähnlich wie in der Buchvorlage. Wir dürfen gespannt und natürlich auch etwas kritisch sein. Die Buchvorlage jedenfalls hat genug potential für eine gute Trilogie. 'New Line Cimema' und 'Warner Bros.' haben ja mit "Herr der Ringe" bereits bewiesen, wie man ein dickes Buch in eine großartige Filmtrilogie verwandelt, vorausgesetzt man lässt den Machern ausreichend kreative Freiheiten. Auswirkungen auf den Kinostart des ersten Teils haben diese Änderungen übrigens nicht. Deutscher Kinostart ist weiterhin der 21. September 2017. Wir halten euch natürlich weiterhin auf dem Laufenden.

    April, April!
    Wir haben gestern einen Clown gefrühstückt und uns diesen Artikel ausgedacht.



    Bevor wir es vergessen: Als kleines Dankeschön für das große Interesse hat 'Warner Bros.' unser Forum User @TLCsick für Fans ein erstes Wallpaper zum Film veröffentlicht entworfen.

    Full-HD (1920x1080)


    4K (3840x2160)







    "We all float down here."


    Inhalt:Stephen King's berühmter Roman "Es" aus dem Jahr 1986 erfuhr bereits 1990 eine TV-Adaption als zweiteilige Miniserie. Die Handlung: 28 Jahre ist es her, seitdem ein boshafter Formwandler, der zumeist die Form des sadistischen Clowns Pennywise annahm, in der Kanalisation von Derry im Bundesstaat Maine sein Unwesen trieb und Kinder bis in den Tod terrorisierte. Als die Mordserie wieder beginnt, finden sich sieben mittlerweile Erwachsene, die einst als Teenager die Kreatur, Es genannt, bezwangen, wieder in den kleinen Ort ein um die Kinder des Städtchens vor der niederträchtigen Bestie zu beschützen.
    Quelle: Warner Bros.

    2.375 mal gelesen

Kommentare 2