Dune - Eric Roth verfasst das Drehbuch für Denis Villeneuves Neuverfilmung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Studionews
    "Der Wüstenplanet" von 1984 gehört sicherlich zu den verständlicheren Filmen von David Lynch. Wer dennoch Probleme hatte, dem Film zu folgen, darf hoffen, doch noch Zugang zu dem Stoff zu erhalten: Denis Villeneuve ("Arrival", "Sicario") soll ein Remake bzw. eine Neuverfilmung des gleichnamigen Romans von Frank Herbert auf die große Leinwand bringen.

    Dies ist nichts neues, aber neu hingegen ist, dass Eric Roth das Drehbuch verfassen soll. Roth hat für sein Script für "Forrest Gump" einst einen Oscar gewonnen und ist darüber hinaus auch für seine Arbeiten für "München", "Der seltsame Fall des Benjamin Button" sowie "Insider" bekannt. "Dune" wird Roths erster Vorstoß ins SciFi-Genre.

    Als Produzenten treten bei "Dune" Denis Villeneuve, Mary Parent und Cale Boyter in Erscheinung. Als Executive Producer fungieren indes Brian Herbert, Byron Merritt, Thomas Tull und Kim Herbert. Kreativer Berater wird Kevin J. Anderson.

    Inhaltlich spielt "Dune" in der fernen Zukunft: Paul Atreidis' Familie erhält die Kontrolle über den Wüstenplaneten Arrakis. Da auf Arrakis das wertvolle "Spice" abgebaut wird, herrscht ein Machtkampf über die Kontrolle des Planeten. Nachdem Paul und seine Familie betrogen worden sind, setzt sich die Geschichte mit Politik, Religion, und der menschlichen Beziehung zu Natur auseinander, während Paul eine Rebellion beginnt.

    Die Romanvorlage erschien 1965 und verkaufte sich seitdem fast 20 Millionen Mal. 2003 wurde "Dune" als bestverkaufter Science Fiction-Roman gekürt.


    Quelle: Variety

    991 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden