David Lynch - Der Kult-Regisseur wird keine Filme mehr drehen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • David-Lynch.jpg
    Vor 11 Jahren erschien David Lynchs letzter Film, "Inland Empire", in den Kinos. Seitdem war der Regisseur nicht ganz untätig: Diesen Monat startet die dritte Staffel von "Twin Peaks", die er nicht nur geschrieben, sondern auch inszeniert hat, außerdem saß er seitdem für einige Kurzfilme sowie Musikvideos, wie zum Beispiel für "Came Back Haunted" von Nine Inch Nails, auf dem Regiestuhl. Doch wie sieht es an der Filmfront aus? Ziemlich schlecht.

    In einem Interview mit der australischen Tageszeitung 'Sydney Morning Herald' äußerte der 71-Jährige, dass sich die Filmwelt massiv geändert hat. "So viele Filme hatten kein gutes Einspielergebnis, obwohl es vielleicht großartige Filme waren. Aber die Filme, die ich gerne machen würde, würden an der Box Office auch nicht gut ankommen." Auf die Nachfrage, ob dies bedeute, dass "Inland Empire" sein letzter Film sei, antwortete der Regisseur kurz und knapp: "Ja, das ist er."

    Eigentlich ist Lynch bereits in Rente gegangen, bis er das "Twin Peaks"-Revival ankündigte. Es kann also durchaus sein, dass er vielleicht doch noch eine weitere Ausnahme macht, aber allzuviel Hoffnung sollte man nicht haben.

    1.268 mal gelesen

Kommentare 1