Hellboy - Reboot kommt mit entsprechender Altersfreigabe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Studionews
    Wie sollte es auch anders sein? Nachdem Guillermo del Toro, Regisseur der beiden Hellboy-Filme, Teil 3 für tot erklärt hat (siehe News), kommt nun die Wendung: Hellboy erhält ein Reboot! Ohne del Toro, ohne Ron Pearlman. Doch bevor das hier jetzt alle verteufeln, es gibt auch tolle Nachrichten!! Wie THR berichtet, soll der Film mit dem Arbeitstitel Hellboy: Rise of the Blood Queen einer der härteren Gangart werden und ein R-Rating bekommen. Der Hellboy darf nun also mal so richtig auf die Kacke hauen! Doch wer schlüpft eigentlich künftig in die Rolle des Titelhelden? Die Wahl ist anscheinend auf David Harbour gefallen, der nach einigen Nebenrollen wie z. B. in "Stranger Things" endlich mal eine Hauptrolle bekleiden dürfte. Regie führt Neil Marshall ("Game of Thrones", "The Descent"), das Drehbuch stammt aus der Feder von Andrew Cosby ("Eureka"), Christopher Golden und Hellboy-Schöpfer Mike Mignola selbst. Übrigens: Der Comicverlag "Dark Horse" wird ebenfalls involviert sein.

    Ganz ehrlich? Klingt doch gar nicht mal so übel! Was haltet ihr denn von der News? Nervt euch der Reboot-/Comic-Wahn oder seid ihr optimistisch? Diskutiert mit uns im Hellboy-Thread!


    David Harbour soll Hellboy verkörpern


    Quelle: THR

    1.416 mal gelesen

Kommentare 1

  • Benutzer-Avatarbild

    ManWithTheGun -

    Meine Fresse.... Warum? Warum müssen die vorigen Schauspieler immer ihre ikonischen Rollen abgeben? OK, ich kenne den Vogel nicht, der Hellboy spielen soll, aber Perlman ersetzen kann absolut niemand in dieser Rolle... Naja, ist halt wieder so ein Film, den ich mir nicht ansehen werde.

    • Benutzer-Avatarbild

      patri-x -

      Das ist alles nur Gewohnheit! Einen anderen Pennywise konnte sich auch niemand vorstellen. ;)

    • Benutzer-Avatarbild

      svenjacobs1 -

      Man kann aber auch ein bisschen zu festgefahren sein. Spider-Man, Superman oder Batman... von denen gab es auch schon zig verschiedene. Etwas von vornherein zu verteufeln scheint echt modern zu sein...