Alien 5 - Neill Blomkamps Fortsetzung ist offiziell tot

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Alien
    Nachdem Neill Blomkamps Alien 5 zunächst auf Eis gelegt wurde, damit Ridley Scott seine Fortsetzung zu "Prometheus", "Alien: Covenant", erstmal in die Kinos bringen kann, gibt es nun schlechte Nachrichten für all diejenigen, die sich auf einen "Alien"-Film vom "District 9"-Regisseur gewünscht haben: Denn Blomkamps Alien 5 ist nun für offiziell tot erklärt worden. Und zwar von Blomkamp selbst.

    Zuletzt äußerte Ridley Scott erst kürzlich noch, dass es mit Blomkamps Projekt nicht wirklich vorwärts ginge. Ein wenig Hoffnung blieb dennoch - nun hat sich allerdings Blomkamp selbst zu Wort gemeldet, und seine Aussagen sind eindeutig: "Ich denke, es ist absolut tot, ja. Dies wäre momentan eine treffende Annahme. Es ist traurig. Ich habe viel Zeit damit verbracht, daran zu arbeiten, und ich glaube, dass es ziemlich toll war. Aber politisch betrachtet, so wie es sich nun erledigt hat und wie es derzeit ist - es wird einfach nicht passieren."

    Blomkamp nennt auch den Grund, weshalb Alien 5 nicht stattfinden wird: Respekt gegenüber Ridley Scott. "Ridley war einer meiner Idole, als ich aufwuchs", so der südafrikanische Regisseur. "Er ist so talentiert und er hat diesen Film gemacht, der mich wirklich in eine Richtung gebracht hat. Ich möchte nur respektvoll sein und nicht in der Welt rumtrampeln, die er erschaffen hat. Ich denke, dass wenn die Umstände anders gewesen wären und ich mich nicht fühlen würde, als würde ich mich zu nah an etwas heranwagen, das offenbar eine starke persönliche Verbindung zu ihm aufweist, dann hätte es sich anders entwickeln können. Aber ich wollte so respektvoll wie möglich sein."

    Blomkamps Alien 5 sollte eine Art Reboot darstellen und "Alien³" sowie "Alien - Die Wiedergeburt" ignorieren, um direkt an James Camerons "Aliens" anknüpfen zu können. Im Fokus sollte wieder Sigourney Weavers Charakter Ripley stehen. Stattdessen hat Ridley Scott das Franchise nun in eine ganz andere Richtung bewegt, beginnend mit "Prometheus" von 2012, und mit "Alien: Covenant", welcher aktuell in den deutschen Kinos zu sehen ist, weitergeführt. Da Scott momentan noch Ideen für mindestens drei weitere Filme für die aktuelle Reihe hat (mehr dazu: Alien: Awakening - Ridley Scott plaudert schon ein wenig über das "Alien: Covenant"-Sequel), kann davon ausgegangen werden, dass Blomkamps Alien 5 tatsächlich nie das Licht der Welt erblicken wird.

    Quelle: The Verge

    Mehr zum Thema:

    2.391 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden