Suicide Squad 2 - Rick Flag-Darsteller Joel Kinnaman gibt ein kleines Update

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Suicide Squad
    Vergangenes Jahr lief "Suicide Squad" in den Kinos und seitdem gibt es immer wieder mal hier in da eine kleine Information zu dessen Fortsetzung. Sogar Mel Gibson wurde mit dem Regieposten in Suicide Squad in Verbindung gebracht, aber offizielle Informationen gibt es noch nicht.

    Es gilt momentan als unsicher, ob David Ayer wieder die Inszenierung wie beim ersten Teil übernehmen wird, wie nun auch Rick Flag-Darsteller Joel Kinnaman ("House of Cards") in einem Interview verlauten ließ: "Letztendlich würde ich es toll finden, wenn David Ayer wieder die Regie übernehmen würde, aber wenn er es nicht machen will, dann wäre jemand gut, der gut mit Charakteren umgehen kann und die Story und die Figuren in eine normalere Situation einbetten kann. Das wäre wirklich sehr interessant zu sehen, wie diese verrückten Charaktere mit normalen Menschen umgehen." Dies bedeutet also, dass momentan weder Mel Gibson, noch Ruben Fleischer, Jonathan Levine oder Daniel Espinosa, deren Namen diesbezüglich schon die Runde machten, regietechnisch bereits fest an dem Projekt involviert sind.

    Kinnaman hat auch noch weitere Informationen zu Suicide Squad 2 in petto gehabt, nämlich hinsichtlich des Drehstarts: "Soweit ich weiß, schreiben sie momentan das Drehbuch und der Plan ist, dass sie irgendwann in 2018 drehen werden, aber dies könnte sich ändern. Ich denke, ich werde definitiv wieder mit dabei sein." Kinostart könnte dann 2019 sein, sofern es beim Dreh in 2018 bleibt.

    Das Drehbuch schreibt übrigens Adam Cozad ("Legend of Tarzan", "Jack Ryan: Shadow Recruit").

    Über weitere Entwicklungen zu Suicide Squad 2 halten wir euch auf dem Laufenden.

    Quelle: THR

    1.130 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden