Stephen King's ES - R-Rating für Horror, Blut und Sprache

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ES - IT 2017.jpg
    Das wird sicherlich einige freuen: In den USA hat Stephen King's ES das R-Rating von der 'Motion Picture Association of America' (MPAA) erhalten. Damit ist keine abgemilderte Adaption des Horrorklassikers von Stephen King zu erwarten. Die Gründe hierfür sind "Gewalt/Horror", blutige Bilder und die Sprache".

    Es wird sich zeigen, welche FSK-Freigabe der Film in Deutschland erhält. Bis zum 28. September 2017 sollten wir jedoch Gewissheit haben, denn dann startet Stephen King's ES in den deutschen Kinos.

    Bei ES handelt es sich um den ersten Teil der Neuverfilmung des berühmten Buches von Autor Stephen King. Die Dreharbeiten zum zweiten Teil sollen, vorausgesetzt der erste Film wird ein finanzieller Erfolg, kurz nach dem Kinostart beginnen. Inhaltlich wird der zweite Teil 28 Jahre später in der heutigen Zeit spielen. Anders als im Buch, werden die Filme die Geschichte also zeitlich linear abhandeln. ES (Originaltitel: IT) wurde bereits 1990 als zweiteiliger Fernsehfilm umgesetzt, wich aber zum Teil stark von der Vorlage ab und kratze nur an der Oberfläche. Aus Kostengründen konnte die damalige Verfilmung nicht 1:1 zum Buch umgesetzt werden. Mit der Neuinterpretation möchten sich die Macher allerdings mehr an die Buchvorlage halten.

    Die Regie der Romanadaption führte der Argentinier Andrés Muschietti, der vor einigen Jahren bereits mit dem Horrorfilm "Mama" auf sich aufmerksam machte. Produziert wird der Film von Dan Lin, Roy Lee, Seth Grahame-Smith, David Katzenberg und Barbara Muschietti.

    Die Rolle des Killerclowns Pennywise übernahm Bill Skarsgård, in weiteren Rollen werden hingegen Jaeden Lieberher, Finn Wolfhard, Jack Dylan Grazer, Wyatt Oleff, Chosen Jacobs und Jeremy Ray Taylor zu sehen sein.

    Handlung28 Jahre ist es her, seitdem ein boshafter Formwandler, der zumeist die Form des sadistischen Clowns Pennywise annahm, in der Kanalisation von Derry im Bundesstaat Maine sein Unwesen trieb und Kinder bis in den Tod terrorisierte. Als die Mordserie wieder beginnt, finden sich sieben mittlerweile Erwachsene, die einst als Teenager die Kreatur, Es genannt, bezwangen, wieder in den kleinen Ort ein um die Kinder des Städtchens vor der niederträchtigen Bestie zu beschützen.




    Mehr zum Thema

    883 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden