Blade Runner - Ridley Scott kann sich noch weitere Fortsetzungen vorstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ridley Scott
    Am 05. Oktober 2017 startet das Sequel zu "Blade Runner", Blade Runner 2049, in den deutschen Kinos. 1982 war das Original zu sehen, seitdem sind 35 jahre vergangen. Doch wie wird es weitergehen, könnten noch weitere Filme des Franchises folgen?

    Diese Frage hat Regisseur des ersten und Produzent des zweiten Teils, Ridley Scott, nun in einem Interview beantwortet: "Ja, ich glaube schon." Scott geht noch weiter und erklärt, weshalb er dieser Meinung ist: "Wisst ihr was, George hat bewiesen, dass es geht. Klar gibt es immer noch mehr zu erzählen. George Lucas. Wisst ihr, die Art und Weise, wie er mit Star Wars umgegangen ist, ist spektakulär. Das ist das, was wir versuchen, mit Alien zu machen, denn damals habe ich mich nicht so sehr dafür interessiert, Fortsetzungen zu machen, aber nun plötzlich realisiere ich: 'Hey, das ist dumm.'"

    Ob ein dritter Blade Runner das Licht der Welt erblickt, wird vor allem am Einspielergebnis von Blade Runner 2049 abhängen. Und dann wird man weitersehen...



    Das erste Sequel zu "Blade Runner" ist mit Ryan Gosling, Robin Wright, Dave Bautista und Jared Leto prominent besetzt. Aus dem ersten Teil wird Harrison Ford zurückkehren, und auch James Olmos wird wieder als Eduardo Gaff zu sehen sein.

    Für die Regie von Blade Runner 2049 zeichnet hingegen niemand geringeres als Denis Villeneuve ("Prisoners", "Sicario", "Enemy", "Arrival", "Die Frau die singt - Incendies") verantwortlich. Ridley Scott, Regisseur des Originals, ist währendessen als Produzent tätig.


    Quelle: IGN

    667 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden