Stephen King's ES - Teil 2 - Die Dreharbeiten könnten Mitte 2018 starten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ES - IT 2017.jpg
    Am 28. September 2017 startet der erste Teil von Stephen King's ES in den deutschen Kinos. Es ist unlängst bekannt, dass sich der erste Teil mit dem "Club der Verlierer" in seinen Kindheitstagen beschäftigt, während Teil 2 28 Jahre später anknüpft und die Hauptfiguren als Erwachsene zeigt.

    Obschon eine Fortsetzung vom finanziellen Erfolg abhängt, scheint derzeit niemand diesen Erfolg anzuzweifeln. Regisseur Andrés Muschietti hat nun geäußert: "Wir machen diese zwei Filme. Wir werden vermutlich in der zweiten Hälfte des Januars ein Drehbuch haben. Im Idealfall fangen wir mit den Vorbereitungen im März an. Teil 1 handelt von den Kindern. Teil 2 beschäftigt sich mit diesen Charakteren 30 Jahre später, mit Rückblenden zu 1989, als sie noch Kinder waren."

    Dies bedeutet, dass die Dreharbeiten etwa Mitte 2018 starten könnten. Die Dreharbeiten des ersten Films begannen im Juni 2016, so dass Teil 2 in etwa am gleichen Wochenende wie der erste, jedoch im Jahr 2019, in den Kinos anlaufen könnte.

    Bei ES handelt es sich um den ersten Teil der Neuverfilmung des berühmten Buches von Autor Stephen King. Die Dreharbeiten zum zweiten Teil sollen, vorausgesetzt der erste Film wird ein finanzieller Erfolg, kurz nach dem Kinostart beginnen. Inhaltlich wird der zweite Teil 28 Jahre später in der heutigen Zeit spielen. Anders als im Buch, werden die Filme die Geschichte also zeitlich linear abhandeln. ES (Originaltitel: IT) wurde bereits 1990 als zweiteiliger Fernsehfilm umgesetzt, wich aber zum Teil stark von der Vorlage ab und kratze nur an der Oberfläche. Aus Kostengründen konnte die damalige Verfilmung nicht 1:1 zum Buch umgesetzt werden. Mit der Neuinterpretation möchten sich die Macher allerdings mehr an die Buchvorlage halten.

    Quelle: Variety




    Mehr zum Thema

    839 mal gelesen

Kommentare 1