DC Extended Universe - Sind Ben Afflecks Tage als Batman gezählt?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Batman.jpg
    Schon im Februar diesen Jahres gab es Gerüchte, dass Ben Affleck Batman nicht mehr spielen möchte. Nachdem Affleck zunächst den Regieposten bei "The Batman" hinschmiss, kamen Spekulationen auf, die besagen, dass er auch auf die Verkörperung der Rolle des Batman keine Lust mehr habe (mehr dazu: DC Extended Universe - Gerücht: Ben Affleck will Batman nicht mehr spielen). Mittlerweile hat aktueller "The Batman"-Regisseur Matt Reeves auch noch begonnen, Afflecks Drehbuch für den Film komplett neu zu verfassen (mehr dazu: The Batman - Drehbuch wird neu geschrieben).

    Seit Februar hatte man von einem Ausstieg Afflecks als Batman nichts mehr gehört und die Welt schien halbwegs in Ordnung zu sein. Doch kamen gestern Gerüchte auf, dass 'Warner Bros' nun plane, Afflecks Darstellung als den dunklen Ritter ein Ende zu setzen. Angeblich hat ein Insider verraten, dass das Studio Affleck nach "Justice League" loswerden möchte, allerdings in einer würdevollen Art und Weise, so dass eine Umbesetzung auch inhaltlich im 'DC Extended Universe' Sinn ergeben würde. In einem der kommenden Filme werde diese Veränderung adressiert werden, heißt es.

    Fraglich ist, wie man dies anstellt: Man könnte Afflecks Batman sterben lassen oder einen Unfall mit anschließenden kosmetisch-chirurgischen Maßnahmen haben lassen, so dass eine optische Veränderung in "The Batman" ausreichend erklärt ist. Wie man dies genau anstellt, dürfte noch spannend werden.

    Über die Gründe des Vorhabens ist derzeit noch nichts bekannt. Man kann aber davon ausgehen, dass es gewisse Spannungen hinter den Kulissen gibt, nachdem Affleck als vorheriger Darsteller, Drehbuchautor und Regisseur bei "The Batman" mittlerweile nur noch Darsteller ist. Private Probleme, die Affleck auch öffentlich kommuniziert hat, könnten hier erschwerend hinzu kommen. Affleck wollte sich mehr Zeit für sich nehmen, also ist es möglich, dass auch dies mit einer Verabschiedung zusammenhängt.

    Des Weiteren muss man sich bewusst sein, dass Affleck im August 45 Jahre alt wird. Der Oscarpreisträger hatte immer beteuert, wie anstrengend es war, sich für "Batman v Superman" in Form zu bringen. Bei einer geplanten "Batman"-Trilogie wird es nicht besser, denn Affleck dürfte weit über 50 Jahre alt sein, wenn sein Einsatz als dunkler Ritter abgeschlossen sein wird. Manch ein Darsteller kommt damit klar, wie beispielsweise Tom Cruise, aber nach Alkoholproblemen dürfte die körperliche Ausgangslage bei Affleck anders aussehen.

    Man wird abwarten müssen, wie sich diese Angelegenheit entwickelt. Sicher ist immerhin, dass Affleck im November diesen Jahres noch in "Justice League" als Batman zu sehen sein wird, da dieser bereits abgedreht ist.
    Über alle weiteren Entwicklungen halten wir euch auf dem Laufenden.


    Quelle: Heat Vision








    Mehr zum Thema

    1.033 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden