Ghostbusters Spin-Off - Sony will 4 Filme, Tatum, Pratt und die Russo-Brüder

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ghostbuster
    Erst hört man über Jahre gar nichts in Bezug auf die Ghostbusters und dann geht es Schlag auf Schlag. 'Sony Pictures' will anscheinend neben der bereits angekündigten Neuauflage mit Melissa McCarthy und Co auch einen Film mit männlichen Hauptdarstellern, unter anderem Channing Tatum und Chris Pratt. Regie sollen die Russo-Brüder ("Captain America: The Winter Soldier") nach einem Drehbuch von Drew Pearce ("Iron Man 3") führen. Damit aber nicht genug. In einem dritten Film sollen dann die beiden Ghostbuster-Teams aufeinandertreffen, ähmlich also wie bei Marvels Cinematic Universe und den Avengers. Der vierte Teil soll laut 'Badass Digest' dann ein Prequel werden, über das es aber noch keine näheren Informationen gibt.

    Es bleibt abzuwarten, ob dieses Vorhaben tatsächlich so umgesetzt wird. Erstens wurde es von 'Sony Pictures' noch nicht bestätigt und zweitens wurde noch nicht einmal der erste Film von Paul Feig mit Melissa McCarthy gedreht. Es ist also sehr optimistisch, gleich vier weitere Filme anzukündigen und wir wissen ja, wie wunderbar das Ganze mit "Spider-Man" funktioniert hat. Der schwingt sich inzwischen durch das Marvel Cinematic Universe und ist bei 'Sony' nicht über zwei Filme hinausgekommen.

    Quelle: collider

    1.810 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden