A Bittersweet Life - Creed-Star Michael B. Jordan im amerikanischen Remake

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Studionews
    Dass Hollywood gerne amerikanische Remakes von ausländischen Filmen produziert, ist seit langer Zeit kein Geheimnis mehr. Gerade der asiatische Markt bietet oft unkonventionelles Material, weswegen er für Remakes sehr begehrt ist. Wenn es allerdings Filme mit Kultstatus trifft, stößt das bei Fans oft auf wenig Gegenliebe. So musste zuletzt Spike Lees Remake des genialen koreanischen Oldboy bereits im Vorfeld viel Kritik einstecken und das obwohl er mit Josh Brolin und Elizabeth Olsen großartig besetzt war. Leider bewahrheiteten sich für viele Fans des Originals ihre Befürchtungen und so konnte das Remake weder bei Publikum noch bei Kritikern besonders überzeugen. Nun wird es als nächstes Kim Jee-woons (I saw the Devil) Kultfilm A Bittersweet Life treffen. 2009 wurde bereits Kims starkes Horrordrama A Tale of two Sisters neu aufgelegt. Auch wenn es die Kraft des Originals nicht erreichen konnte, war Der Fluch der 2 Schwestern zumindest ein gut besetztes und recht spannendes Remake.

    Pläne für ein Remake von Kims Rache-Thriller gab es schon länger. Nun konnten Fox und 21 Labs Regisseurin Jennifer Yuh Nelson gewinnen, die momentan den SiFi-Thriller The Darkest Minds für die beiden Produktionsfirmen dreht. Offensichtlich hat sie mit ihrer Arbeit längst das Team rund um Erfolgsproduzent Shawn Levy (Stranger Things) so sehr überzeugt, dass sie ihr mit dem Remake des koreanischen Werks bereits das nächste Projekt anvertrauen. Yuh Nelson konnte sich obendrein für Kung Fu Panda 2 eine Oscarnominierung sichern, der durch seine für einen Animationsfilm düstere Optik begeisterte. Ob sie auch Realfilme visuell so stark umsetzten kann, wird sich spätestens nächstes Jahr am 13. September zeigen, wenn ihr Realfilmdebüt The Darkest Minds in den deutschen Kinos startet.

    Für das A Bittersweet Life-Remake konnte darüber hinaus Creed-Star Michael B. Jordan gewonnen werden, der die Hauptrolle übernehmen wird. Jordan wird bis dahin noch in Marvels Black Panther zu sehen sein. Des Weiteren steht auch die Fortsetzung zu Creed auf seinem Terminplan, dessen Drehbuch Sylvester Stallone momentan schreibt.

    A Bittersweet Life reiht sich somit in die Liste der amerikanischen Remakes koreanischer Filme ein, die mit Mirrors (koreanisches Original: Into the Mirror), Das Haus am See (koreanisches Original: Il Mare - Das Haus am Meer), Der Fluch der 2 Schwestern (koreanisches Original: A Tale of two Sisters), My Sassy Girl (koreanisches Original: My Sassy Girl), Oldboy (koreanisches Original: Oldboy) und Possession (koranisches Original: Addicted) qualitativ stark schwankende Auffrischungen erfahren haben.

    A Bittersweet Life dreht sich um einen Gangster (im Original verkörpert von Lee Byung-hun), der die Geliebte seines Bosses beseitigen soll. Als er das nicht kann, gerät er selbst auf die Abschussliste und holt dann zu einem gewaltigen Gegenschlag aus.

    Quelle: Deadline
    Ähnliche Themen

    457 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden