The Killer's Bodyguard - Unsere Kritik zur Action-Komödie mit Ryan Reynolds und Samuel L. Jackson

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • The-Killers-Bodyguard.jpg
    Ab Donnerstag dem 31. August 2017 kommt die Buddy-Action-Komödie The Killer’s Bodyguard mit Ryan Reynolds und Samuel L. Jackson in den Hauptrollen in die deutschen Kinos. In weiteren Rollen sind noch Gary Oldman, Salma Hayek und Elodie Yung zu sehen. The Killer’s Bodyguard wurde von The Expandables 3 Regisseur Patrick Hughes auf die Leinwand gebracht.

    Ob uns der Film gefallen hat und ob sich der Gang ins Kino lohnt erfahrt ihr mit einem Klick in unserer The Killer's Bodyguard Kritik.

    Kurzinhalt zu The Killer's Bodyguard
    Michael Bryce (Ryan Reynolds) ist ein ehemaliger Elite Bodyguard, der seine Dienste jeden mit genügend Kleingeld angeboten hat. Nach dem ein Auftrag schief läuft und ein hochkarätiger Klient stirbt, verliert Michael seinen Status und muss fortan kleinere Brötchen backen. Ganz unten angekommen, ist er gezwungen den besten Auftragskiller der Welt Darius Kincaid (Samuel L. Jackson) zu beschützen, der als Kronzeuge vor dem Kriegsverbrechertribunal in Den Haag gegen den Osteuropäischen Diktator Dukhovich (Gary Oldman) aussagen soll. Jedoch haben Dukhovich und seine Schergen etwas dagegen, so dass eine wilde Verfolgungsjagd durch halb Europa entsteht.


    Trailer zum Film



    965 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden