ES - Unsere Kritik zum neuen Stern am Horrorfilm-Himmel

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ES - IT 2017.jpg
    Das Jahr der Stephen King Verfilmungen? Erst "Der Dunkle Turm", jetzt ES, später dann noch "Das Spiel", "Mr. Mercedes" ist in den USA auch schon auf Sendung und "Castle Rock" steht auch so gut wie in den Startlöchern.

    Der Turm ist durch, jetzt ist ES da. Und Pennywise weiß zu überzeugen. Die Gründe dafür findet ihr in unserer ausführlichen Filmkritik zu ES.

    ES startet am 28. September 2017 in den deutschen Kinos, Regie führte Andrés Muschietti und als Pennywise ist Bill Skarsgard zu sehen. Der Club der Verlierer wird von Jaeden Lieberher, Jeremy Ray Taylor, Sophia Lillis, Finn Wolfhard, Chosen Jacobs, Jack Dylan Grazer und Wyatt Oleff dargestellt.

    Kurzinhalt zu ESIm Mittelpunkt stehen sieben junge Außenseiter, die in dem Städtchen Derry in Maine aufwachsen – sie bezeichnen sich als Club der Loser. Aus dem einen oder anderen Grund sind sie alle ausgegrenzt worden, die Rowdys des Ortes haben sie ins Visier genommen … und alle haben erlebt, wie ihre innere Angst plötzlich real wurde als uralter, aggressiver Gestaltwandler, den sie einfach nur „Es“ nennen.


    Trailer zu ES

    2.353 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden