Untitled Han Solo Film - Theorien über Thandie Newtons Charakter entfacht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Star Wars_Logo.jpg
    Es ist bereits seit längerem bekannt, dass Thandie Newton eine Rolle im Han Solo-Solofilm übernommen hat. Wen sie spielt, wissen wir bislang jedoch nicht, obwohl wir bei vielen Darstellern des Casts durchaus wissen, welche Rolle sie übernommen haben.

    Nun hat ein Bild, welches Regisseur Ron Howard ("A Beautiful Mind") bei 'Twitter' gepostet hat, Diskussionen entfacht: Denn obschon Howard auf dem Bild etwas verdeckt, hat genau diese Stelle das Interesse der aufmerksamen Fans geweckt.

    Schauen wir uns zunächst mal besagtes Bild an:




    Ganz offensichtlich hat Thandie Newton an ihrer Jacke ein Emblem. Und wenn man ganz genau hinschaut, so erkennt man, dass es sich hierbei um das Logo des Galaktischen Imperiums handelt. Wenn dem tatsächlich so ist, dann gibt es mehrere Möglichkeiten, was dies bedeuten könnte:

    Zum einen könnte Newtons Charakter in der Tat dem Imperium angehören. Ganz klare Sache. Dann würde sie eine Gegenspielerrolle einnehmen. Zu ihrem englischen Akzent würde das Imperium durchaus passen, wurden Angehörige dessen in der Vergangenheit oft mit einem eher vornehmen Akzent repräsentiert.

    Die Kollegen von '/Film' spekulieren, dass Newton eine Tie Fighter-Pilotin mimen könnte, da ihr auf dem Foto zu sehender Jumpsuit perfekt in ein enges Cockpit passen würde. Angesichts der Tatsache, dass Han Solo als hervorragender Pilot bekannt ist, könnte Newton ebenfalls eine besondere Pilotin mimen, die ihn mit ihren Flugkünsten herausfordert.

    Nachdem die aktuellen Star Wars-Filme immer häufiger bereits bekannte Charaktere aufgreifen, beispielsweise Saw Gerrera aus "Rogue One", welcher bereits durch "Star Wars: The Clone Wars" bekannt war, könnte es auch diesmal der Fall sein, dass Newtons Charakter nicht wirklich neu ist. Zwei farbige Charaktere wären hier laut '/Film' naheliegend:

    Zum einen wäre da Rae Sloane, ein Admiral des Imperiums, die vor allem in den "Aftermath"-Romanen auftaucht. Diese Trilogie ist nach der Schlacht von Endor angesiedelt. Rae Sloane wird als schonungslose und willensstarke Anführerin beschrieben, die in den Romanen mithilft, die Lücke nach Palpatines Tod zu schließen. So hält sie die Überbleibsel des Imperiums zusammen und vermutlich ist sie auch an der Gründung der Ersten Ordnung beteiligt. Allerdings darf man nicht vergessen, dass der Han Solo-Film Jahre vor der Originaltrilogie spielt und Rae Sloane damit ein noch etwas anderer Charakter ist, der noch eine Entwicklung durchmachen muss. Ob wir hier alterstechnisch hinkommen (Newton ist 44 Jahre alt), wird sich zeigen...

    Die andere Option ist Ciena Ree, eine Tie Fighter-Pilotin, welche im Roman "Lost Stars" auftaucht. Hier haben wir jedoch definitiv das Problem mit dem Alter: Ree ist in ihren 20ern, als das Galaktische Imperium zusammenbricht. Da der Han Solo-Film wie erwähnt Jahre vorher spielt, bevor sich jemand überhaupt die Frage stellen konnte, wer zuerst schoss, ist es eher unwahrscheinlich, dass man diesen Charakter einbauen kann. Aber man weiß ja nie.

    Doch es muss sich bei Newtons Charakter nicht unbedingt um einen Angehörigen des Imperiums handeln. Sie könnte genauso einen Charakter spielen, der das Imperiale Militär infiltriert. Wäre immerhin nicht das erste Mal: Han und Luke gaben sich bereits als Stormtrooper aus, und Jyn Erso und Cassian Andor haben sich in "Rogue One" ebenfalls als Personal des Imperiums ausgegeben, um die Pläne des Todessterns stehlen zu können.

    Ab dem 24. Mai 2018 werden wir genaueres wissen, denn dann startet der Han Solos Solofilm in den deutschen Kinos.

    Als Han Solo wird Alden Ehrenreich zu sehen sein, als Lando sehen wir Donald Glover. Außerdem dabei sind Woody Harrelson, Phoebe Waller-Bridge, Emilia Clarke, Joonas Suotamo, Paul Bettany, Warwick Davis und Thandie Newton, um die es in den vielen Zeilen hier ging.

    Kathleen Kennedy ist gemeinsam mit Allison Shearmur und Simon Emanuel Produzentin des Films, als Co-Produzenten treten Kiri Hart, Susan Towner und Will Allegra in Erscheinung. Als Executive Producer werden Lawrence Kasdan sowie Jason McGatlin tätig.


    Quelle: /Film



    Mehr zum Thema

    688 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden