Stargate: Origins - Ein bekanntes Gesicht und andere Darsteller gecastet

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Stargate Origins.jpg
    Vor knapp 2,5 Monaten wurde verkündet, dass mit Stargate: Origins eine neue Live-Action-Serie des "Stargate"-Franchises in den Startlöchern steht. Nun gibt es erste Castingmeldungen, unter anderem hat sich ein alter Bekannter der neuen Serie angeschlossen.

    Die Hauptrolle der Catherine Langford wird Ellie Gall ("Puberty Blues") übernehmen. Sie freue sich sehr über die Möglichkeit, diesen ikonischen Charakter des "Stargate"-Universums zu spielen und nennt es eine 'Once in a Lifetime' Möglichkeit. Sie ist begeistert ein Teil der "Stargate"-Familie zu werden und hofft, die Fans freuen sich genau so sehr auf die neue Serie, wie sie selbst.

    Darüber hinaus wurde auch Connor Trinneer gecastet, der "Stargate"-Fans bestens bekannt sein dürfte. Er spielte in "Stargate: Atlantis" die Rolle des Michael Kenmore. In Stargate: Origins wird er die Rolle des Professor Paul Langford übernehmen - Catherine Langfords Vater. Er entdeckte das Stargate 1929 in Gizeh.

    Ebenfalls dem Cast hinzugefügt wurden Salome Azizi, Philip Alexander, Michelle Jubilee Gonzalez, Daniel Rashid, Sarah Navratil, Shvan Aladdin, Tonatiuh Elizarraraz, Derek Chariton, Justin Michael Terry and Lincoln Werner Hoppe. Über ihre Rollen wurde bisher aber noch nichts bekannt gegeben.

    In Stargate: Origins wird es, wie der Name schon vermuten lässt, um die Anfänge nach der Entdeckung des Stargate im Jahre 1928 in Gizeh, Ägypten gehen. Hauptcharakter wird die bereits bekannte Cathrine Langford sein, welche zuerst im Kinofilm 1994 auftrat, aber auch einige Aufritte in der darauffolgenden Fernsehserie "Stargate SG-1" hatte. Stargate: Origins erzählt, wie sie sich auf ein unerwartetes Abenteuer begibt und die Erde vor unvorstellbarem Bösen schützt.

    Stargate: Origins wird 10 Episoden umfassen, die jeweils eine Laufzeit von um die 10 Minuten haben werden. Mark Ilvedson und Justin Michael Terry werden die Autoren der zehn Episoden sein, während Mercedes Bryce Morgan bei sämtlichen Episoden Regie führen wird.

    An den Start soll Stargate: Origins noch dieses Jahr gehen, und wird dann exklusiv über die hauseigene Streamingplattform 'Stargate Command' zu sehen sein.


    Mehr zum Thema

    1.137 mal gelesen

Kommentare 1

  • Benutzer-Avatarbild

    LeftMausKlick -

    Man könnte auch Michael Shanks nehmen, der Widererkennungswert ist genauso hoch *rolleyes*