Die Siedler von Catan – Sony will das Brettspiel verfilmen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Siedler_von_Catan.jpg
    Sony hat angekündigt sich in Verhandlungen für die Verfilmungsrechte des erfolgreichen Brettspiels Die Siedler von Catan zu befinden. Bislang hat sich Die Siedler von Catan mit seinen zahlreichen Erweiterungen bis 2015 mehr als 22 Millionen mal verkauft und die Spiele wurden in über 30 Sprachen übersetzt.

    Wenn ihr jetzt denkt, dass Brettspielumsetzungen für die Filmwelt wohl wenig erfolgversprechend seien, dann könnte euch der Film Battleships eines Besseren belehren. Der Streifen aus dem Jahr 2012 mit Taylor Kitsch in der Hauptrolle und Rihanna und Liam Neeson in Nebenrollen basierte auf dem simplen Brettspiel Schiffe versenken und konnte weltweit über 300 Millionen US-Dollar einspielen, vielleicht auch wegen den Alienbösewichten, die mit ihren Raumschiffen schon ein wenig an die Transformer-Filme erinnerten.

    Jedenfalls plant Sony die Produzentin Gail Katz (Air Force One) in das Projekt mit einzubinden, die sich bereits im Jahr 2015 die Filmrechte an Die Siedler von Catan sicherte. Ein geschickter Schachzug von Sony. Als weitere Produzenten sollen Dan Lin, bekannt durch die Lego-Filme und der noch recht unbekannte Jonathan Eirich in Erscheinung treten. Als Drehbuchautorin ist Blaise Hemingway vorgesehen.

    Solltet ihr wider erwarten das Brettspiel nicht kennen, so könnt ihr euch im anschließenden Filmausschnitt aus The Big Bang Theory einen ersten Eindruck zu dem Klassiker bilden.


    591 mal gelesen

Kommentare 1

  • Benutzer-Avatarbild

    Shark Master -

    Die Spielen alle die neuere Version. Ich aber, habe die Urversion mit den Holz Figuren^^