The Devil's Rejects 2 - Fortsetzung zu Rob Zombies bestialischem Roadmovie kommt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Studionews
    Rob Zombie ist einer der umstrittensten Horror-Regisseure unserer Zeit. Zeichnen sich seine Filme durch eine äußerst blutige und kompromisslose Darstellung der Gewalt und ihre äußerst verrückten Figuren aus, so heben sie sich darüber hinaus visuell stets von der durchschnittlichen Horror-Kost ab. Doch ist seine Inszenierung der eruptierenden Gewalt in der Regel fragwürdig und moralisch äußerst bedenklich. Sein wohl bekanntestes Werk war das Remake von Halloween aus dem Jahre 2007, was auch gemischt aufgenommen wurde. Beleuchtete Zombie dort auch Michael Meyers Kindheit und bot so eine neue Sicht auf den Mythos Meyers, warfen ihm einige eine zu große Entfernung von dem Original vor.
    Auch wenn seine Halloween-Interpretation der inszenatorisch kommerziellste und mit Abstand erfolgreichste Film seiner Karriere war, so gilt die Fortsetzung zu seinem Debüt-Spielfilm Haus der 1000 Leichen als sein bisher bestes Werk. Schon seit geraumer Zeit kursieren Gerüchte, dass der Rockmusiker The Devil's Rejects fortführen möchte. Nun scheint laut Bloody Disgusting das Projekt klare Formen anzunehmen, auch wenn über die Geschichte noch nichts bekannt ist. Ob es ein klassisches Sequel, ein Prequel oder gar ein Spin-off wird, gab Zombie darüber hinaus auch nicht preis. Was bei dem Ende des Vorgängers aber durchaus eine mehr als interessante Frage wäre.

    The Devil's Rejects dreht sich um die Flucht der psychopathischen Familie Firefly, die von einem skrupellosen Polizisten (stark: William Forsythe) gejagt wird, der über Gerechtigkeit hinaus auch auf Rache sinnt. Dabei geht er so gewissenlos vor, wie die berüchtigte Familie selbst.

    Nach dem bunten und abgedrehten Horror-Schocker Haus der 1000 Leichen folgte mit The Devil's Rejects ein etwas bodenständigerer, aber nicht minder gewalttätiger Roadmovie, der manipulativ mit den Sympathien der Zuschauer spielt. Doch ist der angsteinflößende William Forsythe (The Rock, Deadly Revenge) als Sheriff Wydell das eigentliche Highlight des Films.

    Rob Zombie, der vor seiner Filmkarriere bereits bei zahlreichen Musikvideos von seiner Band White Zombie und seiner Solomusik Regie führte, lieferte mit The Devil's Rejects seinen vermutlich bisher anerkanntesten Film ab. Auch wenn er bei der breiten Masse mit seinen Filmen oft Schwierigkeiten hat, so kann man ihm einen besonderen Stil nicht abschlagen. Dadurch trifft er bestimmt nicht den Geschmack von jedem, grenzt sich aber stets von der üblichen Massenproduktion ab.

    Trailer


    Ähnliche Themen

    943 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden