Winchester - Erster Trailer zum Horrorfilm mit Oscarpreisträgerin Helen Mirren

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Studionews
    CBS Films hat den ersten Trailer zum auf wahren Begebenheiten basierenden Horrorfilm Winchester: The House That Ghosts Built veröffentlicht. Die deutschen Brüder Michael und Peter Spierig (Jigsaw, Daybreakers) haben den Film inszeniert und am Drehbuch mitgearbeitet, was von Tom Vaughan (Playing House) beigesteuert wurde.

    Winchester dreht sich um die Erbin der Winchester Firearms Company Sarah Winchester, die 1884 die Bauarbeiten des Winchester Hauses veranlasste. Das Haus hat über 500 Räume und ist unglaublich verschachtelt. Viele Geheimgänge und kuriose architektonische Eigenheiten, wie eine Treppe, die in der Decke endet, eine Tür, hinter der sich nur eine Wand befindet und noch vieles mehr. Angeblich ließ Sarah Winchester dieses Labyrinth bauen, um den Geistern, der mit Winchester-Waffen getöteten Menschen, zu besänftigen, ihnen zu entfliehen beziehungsweise sie einzusperren. Der Film dreht sich genau um diese paranormalen Ereignisse.

    Sarah Winchester wird von Oscarpreisträgerin Helen Mirren (Die Queen, R.E.D.) verkörpert. Unterstützt wird sie unter anderem von Jason Clarke (Everest, Terminator Genisys) und Sarah Snook (Jessabelle, Predestination).

    Das Winchester House gilt noch heute als eines der gruseligsten und am meisten spukenden Häuser der Welt. Die Bauarbeiten des Spukhauses wurden erst mit Sarah Winchesters Tod im Jahr 1922 eingestellt. Bis dahin wurde stetig, teils angeblich vierundzwanzig Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, daran gearbeitet. Damals verteilten sich die Räumlichkeiten über 7 Etagen. Das große Erdbeben in San Francisco im Jahr 1906 hatte auch Auswirkungen auf San Jose, wo das Winchester House noch heute steht. Allerdings wurde es bei dem Beben stark beschädigt und die Etagen reduzierten sich auf 4. Auch Sarah Winchester wurde verletzt, ließ daraufhin nur die notwendigsten Reparaturarbeiten machen und den beschädigten vorderen Teil des Hauses versiegeln. Heute steht das Haus für Besichtigungen zur Verfügung.

    Das Winchester House diente bereits als Inspirationsquelle für Stephen Kings Haus der Verdammnis, weist Parallelen zu American Horror Story: Hotel auf und war unter anderem Namen Thema in der Drei ???-Folge Haus des Schreckens.

    Ab 02. Februar 2018 erhält es nun auch Einzug in die amerikanischen Lichtspielhäuser. Ein deutscher Kinostart steht noch aus.

    Trailer



    Quelle: CBS Films

    Ähnliche Themen


    933 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden