Avengers: Age of Ultron - Superheldenpower! Erfolgreicher Start in den USA, in Deutschland weiterhin auf Platz 1

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Avengers 2
    Geballte Superheldenpower! Ein sensationelles Einspielergebnis von 187,7 Mio. US-Dollar am ersten Wochenende katapultiert die Comicverfilmung Avengers: Age of Ultron in den USA an die Spitze der Kinocharts. Die Fortsetzung erreichte damit das zweiterfolgreichste Startwochenende in der Geschichte des amerikanischen Kinos. Nur getoppt von dem ersten Teil, "Marvel's The Averngers", der vor drei Jahren angelaufen war.

    Auch in Deutschland sind die Avengers auf einem guten Kurs und stehen weiterhin an der Spitze der Charts – rund 580.000 Zuschauer ließen sich am zweiten Wochenende von Joss Whedons Blockbuster unterhalten. Damit verbucht Avengers: Age of Ultron schon jetzt ein Gesamteinspiel von 17,6 Mio. Euro und kommt auf rund 1,48 Mio. Besucher.

    Weltweit erzielte der Film bereits ein Boxoffice von rund 627 Millionen US-Dollar innerhalb von nur 12 Tagen.

    Inhalt: Einmal mehr kehrt Robert Downey Jr. als Tony Stark/Iron Man zurück und kämpft Seite an Seite mit Chris Hemsworth als Thor, Mark Ruffalo als Bruce Banner/Hulk, Chris Evans als Steve Rogers/Captain America, Scarlett Johansson als Black Widow und Jeremy Renner alias Hawkeye. Unterstützung bekommen sie dabei wie gewohnt von Samuel L. Jackson als Nick Fury, Don Cheadle als James Rhodes, Cobie Smulders als Agentin Maria Hill und Stellan Skarsgård als Dr. Erik Selvig. In die Rolle des ebenso intelligenten wie furchterregenden Ultron schlüpft James Spader („Boston Legal“, „The Blacklist“), während Paul Bettany als Vision zu sehen ist. Ebenfalls neu zur Besetzung hinzu stoßen Elizabeth Olsen („Godzilla“) als Scarlet Witch, Aaron Taylor-Johnson („Kick-Ass“) als Quicksilver sowie Thomas Kretschmann („Wanted“) als Baron Wolfgang von Strucker. Kreativer Kopf hinter Drehbuch und Regie ist erneut Joss Whedon, während Kevin Feige einmal mehr als Produzent verantwortlich zeichnet.



    ...Avengers: Age of Ultron beginnt temporeich und wirft den Zuschauer mitten ins Geschehen. Ausgefallene Actionszenen wechseln sich mit lustigen Dialogen der Hauptdarsteller ab. Neueinsteiger dürften hier zu Beginn etwas überfordert sein und so ist es empfehlenswert zumindest den Vorgänger zu kennen. Untermalt wird der Beginn mit dem bekannten "Avengers" Theme, das nahezu unverändert und konsequent übernommen wurde und mittlerweile nicht mehr wegzudenken ist. Generell haben die beiden Komponisten Danny Elfman und Brian Tyler sehr gute Arbeit geleistet und erfolgreich das Erbe von Alan Silvestri angetreten, der im Vorgänger für den Soundtrack verantwortlich war. Die Musik wirkt stimmig und drängt sich nur selten in den Vordergrund.. ...




    Quelle: Pressemitteilung

    1.335 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden