Mad Max: Fury Road - Trotz guter Zahlen der "Verlierer" an den Kinokassen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mad Max
    An diesem Wochenende musste sich Mad Max: Fury Road, ein 150 Mio. Dollar schweres Spektakel, gegen die singenden Mädels von "Pitch Perfect 2" geschlagen geben, muss sich aber mit seinen Zahlen nicht verstecken. 44,4 Mio. Dollar hat die Fortsetzung zur Kult-Reihe am ersten Wochenende in den USA eingespielt. Grundsolide. Auch in Deutschland verlief der Start mit knapp 230.000 Besuchern alles andere als schlecht. Weltweit wurden nach nur wenigen Tagen fast 110 Mio. Dollar eingespielt, was sich sehen lassen kann. Und dank hervorragender Kritiken und dank einer momentanen 8,8/10 auf dem Internetportal IMDb wird wohl noch einiges dank guter Mundpropaganda hinzukommen.

    Die Fortsetzung der kultigen "Mad Max"-Reihe läuft seit dem 15. Mai 2015 in den deutschen Kinos. Der vierte Teil bildet den Auftakt zu einer neuen Trilogie rund um die postapokalyptische Welt zweier Rebellengruppen im Outlaw. Für die Inszenierung des vierten Teils der Mad Max-Reihe zeichnet sich erneut George Miller verantwortlich, der sich bereits durch die Original-Trilogie mit Mel
    Gibson in der Hauptrolle einen Namen machte. Max Rockatansky alias Mad Max wird in Mad Max: Fury Road erstmals von Tom Hardy gespielt. In weiteren Rollen sind Charlize Theron, Nicholas Hoult, Rosie Huntington-Whiteley, Zoë Kravitz, Riley Keough, Nathan Jones, Megan Gale, Debra Ades, Angus Sampson, Hugh Keays-Byrne und Josh Helman zu sehen.



    Story:

    Verfolgt von seiner bewegten Vergangenheit durchstreift Mad Max das verwüstete Land auf eigene Faust, weil er glaubt, allein die besseren Überlebenschancen zu haben. In der Wüste gerät er jedoch an eine Gruppe Flüchtlinge in einem Kampfwagen, die von der charismatischen Furiosa angeführt werden und versuchen, dem Tyrannen Immortan Joe zu entkommen. Da ihm etwas Unersetzliches gestohlen wurde, setzt der wütende Warlord sämtliche Truppen in Marsch und lässt die Rebellen erbarmungslos verfolgen – ein barbarischer Straßenkrieg beginnt.

    1.693 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden