Stephen King's ES - Gelächter aus dem Gully! Geplantes Remake doch nicht tot?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ES
    Am vergangenen Dienstag erst berichteten wir über das vermeintliche Ende des geplanten ES Remakes. Die Verfilmung des Stephen King Bestseller-Romans wurde aufgrund des Ausstiegs von Regisseur Cary Fukunaga ("True Detective") erst einmal auf Eis gelegt bzw. war damit eigentlich so gut wie gestorben. Offenbar ist die Verfilmung allerdings doch nicht vom Tisch, wie die Kollegen von 'Bloody Disgusting' berichten. Erst machten Gerüchte die Runde dass das Projekt zurück zu 'warner Bros.' kehrt. Das Studio dementierte diese Nachricht allerdings recht schnell. 'New Line Cimema' ist demnach weiterhin für die Verfilmung zuständig, allerdings liegt nach wie vor kein fertiges Drehbuch vor, geschweige denn ein Drehtermin oder Drehort. Außerdem muss sich das Studio noch nach einem geeigneten Ersatz für Fukunaga umsuchen. Aus dem Gully können wir daher schon Pennywise Gelächter vernehmen! Die Entwicklung der Verfilmung ist derzeit einfach nur lächerlich.

    Es sickerten auch weitere Gründe für Cary Fukunaga's Ausstieg aus dem Remake durch. 'New Line Cinema' wollte die Kosten für die beiden Filme durch Verlagerungen der Drehorte kürzen. Fukunaga hatte den Wunsch geäußert in New York zu drehen, was dem Studio offensichtlich zu teuer gewesen ist. Außerdem soll wohl auch das kommende "Poltergeist" Remake möglicherweise ein Grund für die Kürzungen gewesen sein. In dem Horrorfilm spielt ebenfalls ein Clown (als Puppe) eine tragende Rolle. wir halten euch weiter auf dem Laufenden.


    Hahahaha, ich bin Nicht totzukriegen!

    Stephen King's Roman "Es" aus dem Jahr 1986 erfuhr bereits 1990 eine TV-Adaption als Miniserie. Die Handlung: 28 Jahre ist es her, seitdem ein boshafter Formwandler, der zumeist die Form des sadistischen Clowns Pennywise annahm, in der Kanalisation von Derry im Bundesstaat Maine sein Unwesen trieb und Kinder bis in den Tod teorrorisierte. Als die Mordserie wieder beginnt, finden sich sieben mittlerweile Erwachsene, die einst als Teenanger die Kreatur, Es genannt, niederrangen, wieder in den kleinen Ort ein um die Kinder des Städchens vor der niederträchtigen Bestie zu beschützen.

    2.355 mal gelesen

Kommentare 1