Macbeth - Lang lebe der König! Zwei neue Clips zur Literaturverfilmung mit Michael Fassbender

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Macbeth
    Die Tragödie 'The Tragedy of Macbeth' zählt zu den bekanntesten Werken des britischen Schriftstellers William Shakespeare und wurde bereits mehrfach für das Kino oder das Fernsehen verfilmt. Am 29. Oktober 2015 erscheint nun mit Macbeth die erneute Verfilmung der dramatischen Königslegende rund um den Duke von Schottland, der wegen einer Prophezeihung den König von Schottland ermordet und sich selber auf den Thron setzt. In Szene gesetzt wird der Film vom Regisseur Justin Kurzel - wie ihm dies gelungen ist, können wir nun dank zweier kurzer Clips...

    Die Tragödie 'The Tragedy of Macbeth' zählt zu den bekanntesten Werken des britischen Schriftstellers William Shakespeare und wurde bereits mehrfach für das Kino oder das Fernsehen verfilmt. Am 29. Oktober 2015 erscheint nun mit Macbeth die erneute Verfilmung der dramatischen Königslegende rund um den Duke von Schottland, der wegen einer Prophezeihung den König von Schottland ermordet und sich selber auf den Thron setzt. In Szene gesetzt wird der Film vom Regisseur Justin Kurzel - wie ihm dies gelungen ist, können wir nun dank zweier kurzer Clips aus dem Historiendrama, welche Studiocanal heute veröffentlicht hat, genauer sehen.



    Justin Kurzel verfilmt dabei das Werk von William Shakespeare auf Basis des Drehbuchs von Jacob Koskoff, Michael Lesslie und Todd Louiso. In der Hauptrolle des mit dem Schicksal wandelnden Macbeth sehen wir Michael Fassbender ('Shame', 'X-Men: Erste Entscheidung'), dessen Gemahlin wird verkörpert von Marion Cotillard ('The Dark Knight Rises', 'Inception'). Beide arbeiten derzeit auch gemeinsam mit Justin Kurzel an der Videospielverfilmung zur Assassin's Creed-Reihe. Weitere Rollen werden eingenommen von Elizabeth Debicki ('Der große Gatsby'), Sean Harris ('Die Borgias'), David Thewlis (Harry Potter-Franchise, 'Anonymous'), Jack Reynor ('Transformers 4'), Paddy Considine, David Hayman und viele mehr.

    454 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden