Genies - Disney plant ein Live-Action-Prequel zum Animationsfilm von 1992

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Studionews
    Die Meisterwerkreihe von Disney, angefangen im Jahr 1937 mit 'Schneewittchen und die sieben Zwerge', hat bereits etliche hochkarätige Filme hervorgebracht. Einer der beliebtesten ist sicherlich das arabische Märchen Aladdin, wo der gleichnamige Held und Straßenjunge eine magische Wunderlampe mit einem Dschinn findet, der ihm drei Wünsche gewährt. Jener Genie wurde damals vom mittlerweile verstorbenen Schauspieler Robin Williams gesprochen. Wie nun The Hollywood Reporter exklusiv vermeldet arbeitet das Filmstudio scheinbar daran die Vorgeschichte eben jenes Dschinns in Form eines Live-Action-Films auf die Leinwand zu bringen.

    Der Film läuft aktuell noch unter dem Titel Genies und erzählt, wie der Dschinn, der Aladdin die drei Wünsche gewährt, als Sklave der Wunderlampe endete. Als Produzent soll dabei Tripp Vinson (u.a. '11:14' oder 'Number 23') agieren und mit Damian Shannon sowie Mark Swift (u.a. 'Freddy vs. Jason') wurden auch bereits Drehbuchautoren engagiert.

    Genies
    soll eine Abenteuerkomödie werden, die eine Tür zu einem Live-Action-Remake des 1992 erschienen Disney-Animationsfilm öffnet. Nähere Informationen zum Cast des Films oder anderen Aspekten der Produktion, geschweige denn einen ungefähren Releasezeitrahmen, nannte man bisher allerdings noch nicht.

    507 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden