Guardians of the Galaxy Vol. 2 - Vin Diesel spricht wieder Groot

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Guardians of the Galaxy
    Die Schlagersängerin Alexandra hat es schon im Jahr 1968 gewusst, als sie das schwülstige Mein Freund der Baum ist tot sang und damit Generationen von Zuhörern vergraulte. Doch sie sollte sich geirrt haben, zumindest bei Guardians of the Galaxy Vol. 2.

    In Guardians of the Galaxy wurde gegen Ende des Streifens ersichtlich, dass das wortkarge Baumwesen Groot unfallbedingt seinem Leben ein Ende setzte. Kinogänger oder Blu-Ray-Konsumenten konnten im Abspann jedoch einen witzigen Hinweis erhalten, dass er doch wieder im geplanten Sequel mitspielen könnte. Dieser Hinweis wurde jetzt bestätigt, da der US-Sprecher des hölzernen Gesellen, Vin Diesel, für Guardians of the Galaxy Vol. 2 wieder mit dabei sein wird.

    Ansonsten ist über die Handlung noch recht wenig bekannt. Regisseur James Gunn ließ verlauten, dass es sich um "eine Story über Väter" handeln soll. Daher ist die Wahrscheinlichkeit groß, mehr über die Hintergründe von Peter "Starlord" Quills (Chris Pratt) Vater zu erfahren, die sich laut Gunn aber von den Comics unterscheiden soll. Starlord Mentor Yondu (Michael Rooker), Gamora (Zoe Saldana) und Nebula (Karen Gillan) erhalten im Sequel größere Rollen und insgesamt soll der Film noch lustiger werden. Da es sich nicht um einen Nachfolger zu Die Rückkehr der lebenden Toten handelt wird der gesprengte Lee Pace seine Rolle als Ronan definitiv nicht wieder aufnehmen. Dafür wird einer von Gunns Lieblingsmarvelhelden mitspielen.

    Um die musikalisch orchestrale Untermalung kümmert sich wieder Tyler Bates, der ebenfalls wieder von Hits der siebziger und frühen achtziger Jahre unterstützt wird. In den USA startet der Streifen am 5. Mai 2017 in den Kinos. Ein deutscher Starttermin steht noch nicht fest, kann aber zeitnah zum US-Termin erwartet werden.
    Quelle: Slashfilm

    1.687 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden