Risen - Zweiter Trailer zu der "Römer jagen Jesus Christi"-Hatz

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Joseph Fiennes
    Wer von euch noch regelmäßig in die Kirche geht weiß sicherlich, warum die Christen Ostern feiern. Richtig, es geht um Jesus Christus, der am dritten Tag nach seiner Kreuzigung wieder auferstanden sein soll, selbstverständlich nicht als Zombie.

    Der Auferstehung Christi hat sich jetzt auch der bekannte Regisseur Kevin Reynolds angenommen, der sich in den vergangenen Jahren bei seinen Filmen häufig historischen Stoffen annahm. Der bekannteste Streifen der unter seiner Regie entstanden ist dürfte Robin Hood - König der Diebe sein, bei dem Kevin Costner den bekannten Geldumverteiler im Nottingham Forrest spielen durfte.

    In Reynolds neuster Verfilmung mit dem Titel Risen bekommen der römische Tribun Clavius (Joseph Fiennes) und sein Vertrauter Lucius (Tom Felton) den Auftrag das mysteriöse Verschwinden des Leichnams Jesu Christi aufzuklären. Das ist insofern wichtig, weil der gekreuzigte Prediger und Messias angeblich auferstanden sein soll, was im ohnehin angespannten römisch besetzten Judäa und vor allem in Jerusalem zu einem Aufstand führen könnte.

    Das Drehbuch zu dem Streifen wurde ebenfalls von Kevin Reynolds unter Beteiligung von Paul Aiello geschrieben, bei dem Aiello auch die Grundidee beigesteuert hat. In den USA wird der Streifen am 22. Januar 2016 an den Start gehen. Deutsche Kinogänger müssen sich hingegen noch etwas gedulden, da der Film bei uns erst am 17. März 2016 anlaufen wird. Bewegte Bilder könnt ihr euch bei dem folgenden englischsprachigen Trailer anschauen.

    Quelle: Coming Soon

    1.519 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden