Hardcore - Erster Trailer zum Egoshooter-Streifen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hardcore
    Seid ihr Fans von durchgeknallten Actionstreifen wie Crank oder Shoot 'Em Up und scheut weder das Austreten von Körperflüssigkeiten noch unfreiwillige Amputationen? Wenn ja, dann könntet ihr genau die richtige Zielgruppe zu dem als "ersten Point-of-View-Shot-Film" beworbenen Streifen Hardcore sein, dessen ersten Trailer ihr euch im Anschluss an diese News anschauen könnt.

    Gegen Ende des Jahres stand die Realisierung von Hardcore noch in den Sternen, weil der russische Musiker und Jungregisseur Ilya Naishuller über die Crowdfounding-Plattform Indiegogo noch Geld für die Fertigstellung der Special Effects suchte. Die erforderlichen 250.000 US-Dollar konnten kurz vor Weihnachten knapp erfolgreich eingesammelt werden, so dass der Film gestern bei dem Toronto International Film Festival seine Weltpremiere feiern konnte.

    Die Handlung liest sich ziemlich abenteuerlich. Der Protagonist wacht in einem Wissenschaftslabor auf und bekommt von seiner Ehefrau Estelle (Haley Bennett) erklärt, dass sein Name Henry sei und er jetzt ein Cyborg wäre. Henry hat jedoch keine Zeit diese Nachricht zu realisieren, denn kurz danach stürmt der größenwahnsinnige Psycho Akan (Danila Kozlovsky), der unglücklicherweise auch noch mit telekinetischen Kräften ausgestattet ist, das Labor und entführt Henrys Ehefrau. Henry muss sich bei seiner Suche nach Estelle in der für ihn unbekannten Großstadt von Moskau zurechtfinden und sich dabei mit Akans Privatarmee herumschlagen. Unterstützung erhält er nur von dem mysteriösen Briten Jimmy (Sharlto Copley).

    Während der Streifen in Russland bereits ab dem 12. Februar 2015 in den Kinos zu sehen war, hängt wohl eine mögliche Kinoauswertung bei uns von dem Toronto International Film Festival ab. Dort müsste sich eine Filmfirma finden, die den Verleih für das restliche Europa bzw. für den amerikanischen Markt übernehmen könnte.


    Quelle: Coming Soon

    1.438 mal gelesen

Kommentare 1

  • Benutzer-Avatarbild

    ManWithTheGun -

    [...als "ersten Egoshooter-Film" beworbenen Streifen] ... Äh, Nope. Diesen Titel kann mit Fug und Recht der Film "FPS - First Person Shooter" für sich beanspruchen. Wobei ich sagen muß, das dieser Trailer als solches schon besser ist als e.g. Film zur Gänze! Sehr cool.