Ginosaji: The Horribly Slow Murderer With The Extremely Inefficient Weapon- Kickstarter-Kampagne für Kinoproduktion gestartet

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ginosaji
    Der Horrorkurzfilm Ginosaji mit dem etwas ironisch klingenden Untertitel The Horribly Slow Murderer With The Extremely Inefficient Weapon genießt schon seit Jahren Kultstatus und hat auch schon unzählige Preise und Ehrungen eingeheimst.

    Erzählt wird die Geschichte des Gerichtsmediziners Jack Cucciaio, gespielt von Paul Clemens, der sich plötzlich den Attacken eines weißgeschminkten Mannes (Brian Rohan) ausgesetzt sieht. Dabei wird er ununterbrochen mit einem Löffel geschlagen und egal was Jack anstellt kann er dem Wesen, welches sich später als der Geist Ginosaji herausstellt, nicht entkommen. Ein lebenslanges Martyrium bahnt sich an. Es folgt der etwa zehnminütige Kurzfilm aus dem Jahr 2008 dazu:



    Vermutlich aufgrund des Erfolgs des Kurzfilms hat sich der Macher der No-Budget-Produktion -der Kurzfilm soll gerade mal Unkosten von 600 Dollar verursacht haben- ,Richard Gale, entschlossen eine Kickstarter-Kampagne zu starten, um aus dem bisherigen Material einen abendfüllenden Spielfilm zu gestalten. Insgesamt will Gale 200.000 US-Dollar sammeln, von denen er über 50.000 US-Dollar schon eingenommen hat. Wie üblich erhalten die Spender je nach Größe der Spendersumme gewisse Vergünstigen an dem möglichen Film, wie beispielsweise den Soundtrack oder einen Film-Download bis hin zu einem originalen Mörderlöffel des Ginosaji. Beworben wird die Kampagne mit einem eigens dafür produzierten Trailer, den wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen.



    Quelle: Kickstarter

    1.149 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden