Pan - Wir haben den Film gesehen und hier ist unsere Kritik - als Video und Text!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Pan
    Eine Figur der eigenen Kindheit findet mal wieder seinen Weg zurück ins Kino. Peter Pan ist die titelgebende Figur in Pan, der von Joe Wright inszeniert wurde. Die Tricktechnik ist heute viel weiter als bei seiner letzten Realverfilmung aus dem Jahr 2003, was dem Regisseur deutlich mehr Möglichkeiten bietet. Doch nicht nur die Effekte haben sich entwickelt: Captain Hook ist diesmal nicht der Böse, sondern ein wohlgesonnener Kamerad. Der Gegenspieler ist Blackbeard, der vom Zugpferd Hugh Jackman verkörpert wird. Die Voraussetzungen sind also schon mal gut. Doch hält auch der Film, was er zu versprechen vermag? Das erfahrt ihr in unserer Kritik, die euch entweder durchlesen oder anhören könnt. Die Kritik in Textform findet ihr, wenn ihr auf das große Bild unter diesem Text klickt. Die Videokritik ist direkt darunter verlinkt und wartet am Ende sogar mit einigen Outtakes auf. Lasst euch also von der Dauer von ca. 5 Minuten nicht gleich abschrecken!

    'Warner Bros.' bringt Pan am 8. Oktober 2015 in die deutschen Kinos. Vor der Kamera sind Hugh Jackman, Garrett Hedlund, Rooney Mara, Levi Miller, Amanda Seyfried und Cara Delevingne zu sehen, Regie führte Joe Wright.



    Mit einem Klick auf das Bild gelangt ihr zur Kritik als Text!


    Und hier die Kritik als Video - mit Outtakes am Ende:

    Inhalt:
    Der spitzbübische 12-jährige Peter (Levi Miller) lehnt sich gegen alles auf – doch in dem trostlosen Londoner Waisenhaus, wo er aufwächst, sind Rebellen nicht eingeplant. Eines Nachts passiert dann das Unglaubliche: Peter wird aus dem Waisenhaus weggezaubert und findet sich im fantastischen Neverland wieder, das von Piraten, indianischen Kriegern und Feen bevölkert wird. Dort erlebt Peter unglaubliche Abenteuer, während er seinen Platz im Zauberland behauptet – und er besteht lebensgefährliche Kämpfe, als er dem Geheimnis seiner Mutter auf die Spur kommt, die ihn vor langer Zeit im Waisenhaus zurückgelassen hat. Zusammen mit der kriegerischen Tiger Lily (Rooney Mara) und seinem neuen Freund James Hook (Garrett Hedlund) muss Peter gegen den skrupellosen Piraten Blackbeard (Hugh Jackman) antreten, um Neverland zu retten und sein eigenes Schicksal zu erfüllen: Er entwickelt sich zu jenem Helden, der als Peter Pan eine Legende wird.

    2.271 mal gelesen

Kommentare 1

  • Benutzer-Avatarbild

    Ssaibott -

    Die negative Kritik überrascht mich jetzt aber ziemlich, gut hab ihn noch nicht selbst gesehen,aber kann mir gut vorstellen das da die Meinungen da auseinander gehen werden! Ich les die Kritiken gerne (neuerdings guck ich sie ;) ) aber mehr als die Meinung eines Anderen ist es dann auch nicht, zu oft seh ich es ganz anders!

    • Benutzer-Avatarbild

      patri-x -

      Da hast du natürlich recht. Aber wenn du mal auf Rottentomatoes gehst, dann wirst du sehen, dass der Film allgemein sehr mies ankommt. :)

    • Benutzer-Avatarbild

      Ssaibott -

      Das hat noch nicht zu bedeuten :) Mir fällt spontan Battlefiled Earth ein, ist schon älter, hat sogar die Himbeere bekommen, fand den genial! Von den Neueren Need for Speed, einer der besten Filme überhaupt mMn, fanden auch die wenigsten gut!

    • Benutzer-Avatarbild

      patri-x -

      Ui, dann haben wir wirklich ziemlich unterschiedliche Geschmäcker. Need for Speed fand ich auch eher mittelmäßig. Aber egal, dir muss der Film gefallen und dann ist es völlig Wurst, wie ich Banause den Film vorher bewertet habe. :D