James Bond 007 Spectre - Maulkorb für Daniel Craig

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • James Bond
    Am 5. November startet der langerwartete Bond-Streifen Spectre mit Daniel Craig in der Hauptrolle in den deutschen Kinos. Doch sehr wahrscheinlich wird es auch der letzte Film mit Craig in der Rolle des Agenten im Geheimdienst ihrer Majestät sein.

    Gegenüber dem britischen Magazin Timeout gab Daniel Craig zu verstehen, sich lieber die Pulsadern aufschneiden zu wollen, anstatt noch einen weiteren Bondfilm zu drehen. Tatsächlich verlangt die Filmrolle viel von seinem Protagonisten ab, da er stets durchtrainiert viele heikle Szenen drehen muss, bei denen sich Craig auch schon mehrfach verletzte. Außerdem sei ihm ziemlich egal wer den nächsten Bond verkörpern würde. Er wünsche ihm viel Glück. Diese Aussagen haben nicht nur Kollegen gegen ihn aufgebracht, Ellen Pompeo hat ihn als "realitätsfern" bezeichnet, jetzt hat sogar das verantwortliche Filmstudio Sony ihm ein Maulkorb verpasst, weil sie wohl die Reputation der Bondrolle gefährdet sahen.

    Mal sehen wer den nächsten Bond spielen wird. Derzeit werden Darsteller wie Idris Elba und Tom Hardy für die Rolle gehandelt. Oder vielleicht doch wieder Craig...

    Quelle: Timeout

    1.615 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden