Die Mumie - Neuverfilmung als Auftakt einer Horrorfilm-Reihe geplant

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mumie
    Vor tausenden von Jahren wurde im fernen Ägypten ein böser Priester aufgrund seiner schändlichen Vergehen gegen seinen Pharao hingerichtet und verflucht. Nein, dieser Priester ist nicht als deutscher Politiker der Jetztzeit wieder auferstanden, vielmehr soll die Horrorverfilmung Die Mumie, sehr alten Lesern noch in der Verfilmung mit Boris Karloff aus dem Jahr 1932 bekannt, noch nicht ganz so alte Leser kennen eher die Verfilmungen mit Arnold Vosloo als Mumie und Brendan Fraser, damals noch mit echter voller Haarpracht, als Mumiengegner.

    Dieses Franchise soll jetzt nochmal widerbelebt werden mit der innovativen Änderung, das diesmal die Hauptrolle der Mumie von einer Frau gespielt werden soll, sollte die passende Darstellerin gefunden werden. Wenn nicht würde das Rennen wohl wieder ein Mann machen. Daher existieren auch zwei Storyideen. Spielen soll die Handlung in der heutigen Zeit. Als Regisseur ist Alex Kurtzman vorgesehen. Für das Drehbuch wird sich Jon Spaihts verantwortlich zeichnen. Der US-Kinostart steht mit dem 24. März 2017 bereits fest.

    Dieser Film soll eine ganze Reihe brachliegender Monsterfilme von Universal mit neuer Energie ich die Kinos zurückbeamen. Geplant sind Neuverfilmungen von Dracula, Frankenstein, Der Unsichtbare, Frankensteins Braut und Van Helsing.

    2.020 mal gelesen

Kommentare 1

  • Benutzer-Avatarbild

    HardBeat -

    Hoffentlich auch diesmal wirklich als Horrorfilm Neuauflage und nicht wieder so gewollt witzig...was bei Teil 1 und 2 noch funktioniert ging bei Teil 3 nämlich völlig in die Hose weil irgendwann ist dann auch mal gut mit "More of the same"....

    • Benutzer-Avatarbild

      Frontnase -

      Du hat vollkommen recht. Der dritte Teil war vollkommen unnötig und einfach nur schlecht...