The Revenant - Der Rückkehrer - Ryuichi Sakamoto komponiert den Soundtrack

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ryuichi Sakamoto
    Der japanische Ausnahmemusiker, Aktivist, Komponist, Produzent und Oscar-Preisträger Ryuichi Sakamoto komponiert zusammen mit seinem langjährigen Mitarbeiter Alva Noto den Soundtrack zu dem kommenden Survival-Abenteuer The Revenant – Der Rückkehrer von dem ebenfalls mit dem Oscar prämierten Regisseur Alejandro González Iñárritu (Birdman, Babel) mit Leonardo DiCaprio in der Hauptrolle. Weitere Soundtrackelemente kommen von Bryce Dessner.

    Sakamoto gewann für Der letzte Kaiser einen Oscar für den besten Original-Soundtrack und lieferte auch die Filmmusik zu Furyo - Merry Christmas, Mr. Lawrence, Himmel über der Wüste, Women Without Men und Little Buddha. In seinem Film Babel verwendete Iñárritu bereits Titel aus Sakamoto’s Album Bibo no Aozora.

    Twentieth Centurx Fox bringt The Revenant – Der Rückkehrer am Donnerstag, den 14. Januar 2016 in die deutschen Kinos.



    Über ihre erste gemeinsame Arbeit an The Revenant – Der Rückkehrer sagt Iñárritu:
    Ich bin glücklich endlich mit Ryuichi zusammen zu arbeiten. Er ist ein absolutes Ausnahmetalent und ich bewundere seine Arbeit seit langem.


    Sakamoto sagt:
    Ich habe die Möglichkeit mit dem zur Zeit vielleicht einflussreichsten Regisseur zu arbeiten. Das ist eine große Ehre für mich.


    Inhalt:
    Bei einer Expedition tief in der amerikanischen Wildnis wird der legendäre Forscher und Abenteurer Hugh Glass (Leonardo DiCaprio) brutal von einem Bären attackiert. Seine Jagdbegleiter, die überzeugt sind, dass er dem Tod geweiht ist, lassen ihn zurück. In seinem Überlebenskampf erleidet Glass unerträgliche Qualen und muss erleben, dass auch sein engster Vertrauter John Fitzgerald (Tom Hardy) ihn verrät und im Stich lässt. Mit übermenschlichem Willen zu überleben und angetrieben von der Liebe zu seiner Familie kämpft Glass sich durch eine feindliche, unerbittliche Wildnis zurück ins Leben.
    Quelle: Pressemitteilung

    957 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden